Dortmund - Der BVB lässt der Eintracht in Unterzahl keine Chance. Was sagen die Protagonisten? Die Stimmen zum Spiel Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt.

Thomas Tuchel (Trainer Borussia Dortmund): "Ich bin sehr glücklich und zufrieden mit der Leistung. Wir haben eine gute Mischung aus Verbissenheit und Kreativität gezeigt. Der Sieg fühlt sich gut an und gibt Selbstvertrauen für die Spiele im Pokal und in Köln."

Armin Veh (Trainer Eintracht Frankfurt): "Es war ein verdienter Sieg des BVB. Er war einfach die bessere Mannschaft. Wir wollten defensiv gut stehen, und wir haben auch gut verteidigt. Entscheidend war die Gelb-Rote Karte gegen eine Borussia, die so gut Fußball spielt, während wir einen Negativlauf haben."

"Spielen einen sehr dominanten Fußball"

Mats Hummels (Borussia Dortmund): "Das 1:1 und vor allem das 2:1 war der Dosenöffner. Danach waren wir richtig gut im Spiel, und uns war klar, dass wir das nicht mehr aus der Hand geben werden. Spätestens nach meinem Tor zum 3:1 war dann alles klar. Wir spielen im Moment einen sehr dominanten Fußball und sind mit der Hinrunde sehr zufrieden."

"Wir werden da unten raus kommen"

Alexander Meier (Eintracht Frankfurt): "Positiv können wir mitnehmen, dass wir uns als Mannschaft zusammengerauft haben. Wir werden da unten rauskommen. Wenn man auf die Tabelle schaut, weiß man, wie wichtig das Spiel gegen Bremen ist.“