Leverkusen - Roger Schmidt freut sich über den Einzug in die Champions League und das sehenswerte Spiel, das seine Mannschaft und die Gäste dem Publikum geboten haben. Ralph Hasenhüttl ist enorm stolz auf sein Team und die Leistung in der Premieren-Saison der Schanzer in der Bundesliga. Die Stimmen zum Spiel Bayer 04 Leverkusen gegen FC Ingolstadt.

Roger Schmidt (Trainer Bayer 04 Leverkusen): "Gegen Ingolstadt ist es immer schwer, das hat sich auch heute einmal mehr bestätigt. Sie haben eine grandiose Saison gespielt, uns auch heute alles abverlangt. Wir haben toll herausgespielte Treffer gesehen und wir sind glücklich, am Ende als Sieger vom Platz zu gehen. Mit acht Siegen aus den letzten neun Partien haben wir uns die Champions League verdient."

Ralph Hasenhüttl (Trainer FC Ingolstadt): "Glückwunsch an Bayer Leverkusen für den Sieg. Aber ein riesen Kompliment an meine Mannschaft, die leider einmal mehr gegen alle Widerstände zu bestehen hatte. Die Jungs waren in der Kabine aufgrund des 1-2 enorm aufgebracht, aber sie haben alles versucht. Wir hätten bei 20-10 Torschüssen auf jeden Fall einen Zähler verdient gehabt, aber es sollte nicht sein. Wir beenden die Spielzeit als elftbeste Mannschaft in Deutschland, darauf darf man stolz sein."

"Der Lohn für ein überragendes Jahr"

Pascal Groß (FC Ingolstadt): "Ich denke, dass wir den Zuschauern heute ein Wahnsinnsspiel geboten haben. Wir wollten die Saison positiv abschließen und das hat man uns angemerkt. Auch wenn mir ein 3:3 natürlich besser gefallen hätte haben wir eine starke Partie zum Abschluss geliefert. Alle Spieler auf dem Feld hatten riesig Spaß und haben mit Herz und Leidenschaft Fußball gespielt. Der elfte Platz ist der Lohn für eine tolle Saison und ein überragendes Jahr."

Peter Jackwerth (Präsident FC Ingolstadt): "Die letzten vier, fünf Spiele sind wir nicht so mit Punkten belohnt worden, wie es hätte sein können. Aber: Hinter uns liegt eine grandiose Saison. Wir hatten zu keinem Zeitpunkt mit den Abstiegsrängen zu tun, das ist genauso sensationell wie die Art und Weise, wie die Mannschaft in der Spielzeit 15/16 aufgetreten ist."

"Insgesamt war die Saison schwierig"

Stefan Kießling (Bayer 04 Leverkusen): "Es ist besser mit einem Sieg heute zu feiern. Es ging hin und her und am Ende ist zum Glück ein Tor mehr auf unserer Seite gefallen. Insgesamt war die Saison sehr schwierig für uns mit vielen Verletzungssorgen, deswegen können wir stolz sein, zwei Spieltage vor Schluss die direkte Champions-League-Qualifikation geschafft zu haben."

Julian Brandt (Bayer 04 Leverkusen): "Es fühlt sich gut an, für uns alle ist das ein gelungenes Ende. Die Saison war für den Club aber auch für mich eine Achterbahnfahrt."

David Yelldell (Bayer 04 Leverkusen): "Es hat mich gefreut, mein erstes Bundesliga-Spiel zu machen. Ich musste lange darauf warten. Ich bin froh, dass wir als Mannschaft gewonnen haben. Dario und ich haben die Sache ganz gut gemacht, denke ich.2