Leverkusen - Roger Schmidt wertet das 0:0 gegen den FC Bayern München als einen Erfolg und Pep Guardiola freut sich über die Leistung von Joshua Kimmich. Die Stimmen zum Spiel Bayer 04 Leverkusen - FC Bayern München.

Roger Schmidt (Trainer Bayer 04 Leverkusen): "Ich bin sehr zufrieden, wie wir gespielt haben. Wir haben das über weite Strecken gut gemacht. Uns ist es gut gelungen, die Bayern in weiten Phasen von unserem Tor wegzuhalten."

Pep Guardiola (Trainer FC Bayern München): "In der ersten Halbzeit hatten wir ein bisschen Probleme, den Ball über drei, vier, fünf Stationen zu passen. In der zweiten Halbzeit haben wir es gut gemacht. Da hatten wir mehr Kontinuität. Douglas Costa war auch besser auf der Seite als in der Mitte. Kimmich hat überragend als Innenverteidiger gespielt. Kießling und Chicharito hatten beide keine Torchance. Er hat es sehr gut gemacht. Großes Kompliment!"

"Wir können zufrieden sein"

Jonathan Tah (Bayer 04 Leverkusen): "Am Ende ist das Unentschieden verdient. Es war ein schweres Spiel und wir haben eine super Mannschaftsleistung abgeliefert. Wir können zufrieden sein."

Stefan Kießling (Bayer Leverkusen): "Es war extrem anstrengend. Wir waren bei Ballbesitz ein bisschen zu unruhig. Insgesamt haben wir es vor allem defensiv sehr gut gemacht und den Bayern einige Probleme bereitet."

Christoph Kramer (Bayer Leverkusen): "Das Unentschieden ist gerecht. Wir hätten mit ein bisschen Glück ein Tor machen können, die Bayern sicher auch. Wir wollten unser Spiel durchbringen. Es ist schön zu sehen, dass es auch gegen die Bayern klappt, wenn man mutig ist. Phasenweise sah das, was wir gespielt haben, sehr gut aus."

"Der letzte Zentimeter hat nicht gepasst"

Holger Badstuber (FC Bayern München): "Es war nicht einfach. Es war intensiv, aggressiv. Es gab viele Fouls, viele Unterbrechungen. Aber am Ende hatten wir die klareren Chancen. Wenn wir die besser ausspielen, gehen wir als Sieger vom Platz. Wir hätten einen Big Point machen können."

Thomas Müller (FC Bayern München): "Man hat in der ersten Halbzeit schon gemerkt, dass sich viel im Mittelfeld abgespielt hat. Aber dass wir so wenige Torschüsse (einer, d. Red.) hatten, ist mir nicht aufgefallen. Daran, dass ich nicht von Beginn an auf dem Feld stand, will ich das aber nicht festmachen. Wir haben es in der ersten Halbzeit nicht geschafft, unser Spiel durchzuziehen. Auch, weil die Leverkusener uns ihr Spiel aufgezwungen haben. In der zweiten Halbzeit hätten wir dann doch das ein oder andere Tor erzielen müssen, der letzte Zentimeter hat aber nicht gepasst."

Arturo Vidal (FC Bayern München): "Es war sehr schwierig heute. Für mich war es auch sehr emotional, Leverkusen war mein erstes Zuhause in Europa, wo ich mich immer wohl gefühlt habe. Ich weiß noch nicht genau, ob ich mich schwerer verletzt habe, Ich hoffe nicht, dass es etwas Schlimmes ist, es muss jetzt aber erstmal untersucht werden.

Robert Lewandowski (FC Bayern München): "Die erste Halbzeit war das Spiel auf beiden Seiten nicht so wirklich gut. In der zweiten Halbzeit müssen wir aber auf jeden Fall ein Tor machen. Wir haben immer noch acht Punkte Vorsprung auf Dortmund und müssen jetzt einfach versuchen, im nächsten Spiel wieder drei Punkte zu holen."