Leverkusen - Die Meinungen gehen auseinander. Bayer-Trainer Roger Schmidt sieht das 5:1 im Derby auch in der Höhe als gerechtfertigt, Peter Stöger sieht das anders. Die Stimmen zum Spiel.

Roger Schmidt (Trainer Bayer Leverkusen): "Der Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Köln hat extrem defensiv gespielt, wir haben uns aber trotzdem immer wieder unsere Chancen herausarbeiten können. Ich freue mich sehr für Josip Drmic, dass ihm zwei Tore gelungen sind."

Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln): "Das ist ein wenig bitter, der Sieg ist am Ende zu hoch ausgefallen. Unsere Umstellung in der Abwehr hat eigentlich gut funktioniert, auch wenn sich das bei einem 1:5 komisch anhört. Die letzten 15 bis 20 Minuten haben mir nicht mehr gefallen, weil wir mehr Risiko nehmen wollten, aber das bedeutet nicht, die Ordnung zu verlieren."

"Habe immer Vollgas gegeben"

Josip Drimic (Bayer 04 Leverkusen): "Ich habe immer Vollgas gegeben. Heute habe ich die Chance bekommen, länger zu spielen. Jetzt ist der Knoten geplatzt. Das tut richtig gut. Nach den zwei Toren bin ich sehr erleichtert. Das ist ein super Gefühl."

Hakan Calhanoglu (Bayer 04 Leverkusen): "Ich habe mir lange Zeit bei der Ausführung gelassen. Das ist meine starke Ecke."