Bremen - Aleksandar Stevanovic wird in der kommenden Saison für Werder Bremen auflaufen. Die Einigung zwischen dem abgebenden Verein FC Schalke 04 und Werder Bremen bestätigte Werders Geschäftsführer Klaus Allofs am Mittwochnachmittag.

Der 19-jährige Bruder von Werders Mittelfeldakteur Predrag Stevanovic stand zuletzt im Kader von Schalkes U-19-Junioren und erhält bei den "Grün-Weißen" nun einen Profi-Vertrag bis zum 30.06.2014. Klaus Allofs dazu: "Aleksandar ist ein sehr talentierter Spieler, der mit guten Leistungen bei Schalke 04 auf sich aufmerksam gemacht hat. Wir sind davon überzeugt, dass er bei uns den nächsten Schritt in seiner Karriere gehen kann."

Zehn Treffer in 20 Einsätzen

Torgefährlicher Mann bei Schalkes Junioren: Aleksandar Stevanovic.Stevanovic selbst, der beim Trainingsauftakt der "Grün-Weißen" am 29.06.2011 mit seinen neuen Teamkollegen auf dem Platz stehen wird, möchte sich in der Vorbereitung für den Bundesliga-Kader empfehlen. "Ich gehe davon aus, dass ich mich durch Einsätze in der U23 zeigen kann und hoffe, dass es mir wie meinem Bruder gelingt, schnell Fuß zu fassen, um dann mein Debüt in der Bundesliga feiern zu können. Predrag ist der offensivere Spieler von uns beiden, ich sehe mich eher auf der Sechser-Position", erklärt Stevanovic, der dennoch eine gewisse Torgefahr nicht leugnen kann.

In der abgelaufenen Spielzeit erzielte der gebürtige Essener in 20 Einsätzen zehn Treffer für Schalkes U19-Team. In der A-Junioren-Bundesliga West schloss er mit den Knappen die Saison als Tabellenzweiter ab. Stevanovic startete seine fußballerische Laufbahn beim TuS Essen-West, ehe er über Rot-Weiß Essen den Weg nach Gelsenkirchen fand. Im August vergangenen Jahres wurde der 1.75 Meter große und 65 Kilogramm schwere Stevanovic erstmals zur U19-Auswahl Serbiens eingeladen.