Der 1. FC Köln hat am Donnerstagvormittag auch das zweite Testspiel im Trainingslager im türkischen Belek gewonnen. Der Gegner war Drittligist Rot-Weiß Erfurt.

FC-Coach Christoph Daum ließ beim 3:2-Sieg über RWE wie angekündigt alle Spieler auflaufen, die am Mittwoch nicht zum Einsatz gekommen waren und die elf Akteure konnten sich von Beginn an ein optisches Übergewicht erarbeiten. Nachdem Sanou eine gute Gelegenheit ausgelassen war es schließlich in der 37. Minute Nemanja Vucicevic, der für die 1:0-Pausenführung sorgte, als er ein starkes Solo mit einem Schuss in den rechten Winkel abschloss.

Erfurt kommt zurück

Kurz nach dem Wiederanpfiff konnte der FC die Führung dann ausbauen, Roda Antar sorgte mit einem Schuss aus 18 Metern für das 2:0 (49.). Danach ließen die FC-Profis es etwas ruhiger angehen und so konnte Erfurt zurück kommen. Durch zwei Tore nach Eckbällen von Möckel (54.) und Loose (63.) hieß es plötzlich 2:2.

Sofort legte der FC wieder einen Gang zu und es dauerte nur vier Minuten, bis zur neuerlichen Führung. Nach einem Foul an Piroska verwandelte Vucicevic den fälligen Elfmeter zum 3:2, das gleichzeitig den Endstand bedeutete.

So spielte der FC: Kessler - Brosinski, Matip, McKenna, Schöneberg - Boateng, Antar - Gardawski (69. Scherz), Vucicevic, Sanou - Piroska