bundesliga

Lars Stindl von Borussia Mönchengladbach ist der Spieler des Monats Dezember

Mit seinen 32 Jahren scheint Lars Stindl auf der Höhe seines Schaffens angekommen zu sein. Im Monat Dezember war der Gladbacher Kapitän gleich an fünf Toren für seine Mannschaft direkt beteiligt. Damit überzeugte er Fans und Experten und setzte sich gegen Robert Lewandowski (FC Bayern München), Vincenzo Grifo (SC Freiburg), Nadiem Amiri (Bayer 04 Leverkusen), Florian Wirtz (Bayer 04 Leverkusen) und Thomas Müller (FC Bayern München) durch.

>>> Hol dir Lars Stindl im offiziellen Fantasy Manager!

Fans und Experten haben entschieden: Lars Stindl von Borussia Mönchengladbach  ist der Spieler des Monats Dezember. Der Offensivspieler der "Fohlen" erhält die von der Bundesliga seit der Saison 2018/19 vergebene Auszeichnung. Herzlichen Glückwunsch!

Mit seinen 32 Jahren blühte  Stindl bei Mönchengladbach in dieser Saison noch mal richtig auf. "Er ist einer, der vorangeht, wichtig in der Kabine, aber eben nicht nur da, ein echter Kapitän eben", sagte Cheftrainer Marco Rose über Stindl. Das bewies Stindl auch im Dezember: Er war zweitbester Torschütze (vier Treffer) nach Robert Lewandowski (fünf) und insgesamt an fünf Treffern beteiligt. Am 12. Spieltag in Frankfurt erzielte Stindl alle drei Gladbacher Tore (sein erster Dreierpack in der Bundesliga) und am 13. Spieltag gelang ihm gegen Hoffenheim der einzige Gladbacher Treffer des Spiels. Der Gladbach-Kapitän erzielte also die letzten vier Tore der Borussia in der Bundesliga.

Nicht umsonst verlängerte die Borussia erst vor Kurzem seinen Vertrag bis 2023. "Wir freuen uns sehr, dass wir Lars für zwei weitere Jahre bei Borussia haben. Er ist Leistungsträger, Anführer und Kopf unserer Mannschaft“, erklärte Sportdirektor Max Eberl. Im eng getakteten Kalender der "Fohlen“ wird Lars Stindl zwischen Bundesliga, Champions League und DFB-Pokal noch sehr wichtig werden und könnte eine entscheidende Rolle spielen.