Nizza - Dank Abdul Rahman Baba hat der FC Schalke 04 im Europapokal zurück in die Erfolgsspur gefunden. Durch ein Tor des Ex-Augsburgers in der 75. Minute siegten die deutlich überlegenen Königsblauen nach zwei Bundesliga-Niederlagen zum Saisonauftakt in der Europa League 1:0 (0:0) beim OGC Nizza.

>>> Das komplette Spiel im Liveblog

20 Jahre nach dem Beginn des Triumphzugs der "Eurofighter" zum sensationellen UEFA-Cup-Sieg überzeugten die Gelsenkirchener mit Tugenden wie damals: Kampfgeist und Leidenschaft. Doch die vielen Ballgewinne in der gegnerischen Hälfte nutzte das Team von Trainer Markus Weinzierl lange nicht zu klaren Torchancen. Erst in der letzten halben Stunde spielten die Schalker zielstrebiger und wurden belohnt.

Harmlose Gastgeber

Wie gegen den FC Bayern München attackierte Schalke früh, schlug aus den zahlreichen Balleroberungen in der gegnerischen Hälfte aber lange kein Kapital. Die Pässe in die Spitze waren zu ungenau. Der Dauerdruck der Königsblauen führte dazu, dass der viermalige französische Meister, ungeschlagener Tabellenzweiter der Ligue 1, mit dem italienischen Star-Angreifer Balotelli kaum den Weg zum Tor fand.

SID

>>> Zum Liveticker mit Aufstellungen und Statistiken