Nach der verletzungsbedingten Absage für die beiden EM-Qualifikationsspiele der U21 gegen Nordirland und gegen Israel (09. September) hat sich Ashkan Dejagah einer eingehenden ärztlichen Untersuchung unterzogen.

"Er hat eine kräftige Zerrung in der linken Wade, die eine sportliche Belastung absolut verbietet", so VfL-Mannschaftsarzt Dr. Andreas Herbst, der am gestrigen Donnerstag eine Ultraschalluntersuchung und eine Kernspintomographie durchgeführt hatte.

Ashkan Dejagah absolviert derzeit ein individuelles Trainingsprogramm. Herbst: "Wir werden jetzt die kommenden Tage abwarten und schauen, wie sich die Verletzung entwickelt."