München/Kolobrzeg - Die Nacht war schon sehr weit fortgeschritten, als Nicklas Bendtner plötzlich Hunger plagte. Eine Pizza sollte Abhilfe schaffen, doch die Kreditkarte des dänischen Nationalstürmers funktionierte nicht. "Weißt Du nicht, wer ich bin?", blaffte Bendtner den Pizzabäcker an, "wenn ich wollte, könnte ich die ganze Pizzeria kaufen!"

Zwei Damen übernahmen die Rechnung, der Star bekam seine Pizza - und einen handfesten Skandal. Wieder einmal. Der Mann, der das Überleben der Dänen in der EM-"Todesgruppe" B mit seinen Toren sichern soll, erregt die Gemüter im Land des Europameisters von 1992 wie kein Zweiter.

Trotz Skandalen gesetzt



Der Pizza-Eklat im vergangenen Winter ist nur einer von vielen Ausfällen des 24-Jährigen. Einmal verließ er einen Nachtclub um halb fünf Uhr morgens - mit heruntergelassenen Hosen und deutlich angeschickert. Dann leistete er sich im Team-Hotel der Nationalmannschaft eine Schlägerei mit einem Gast oder stand im Verdacht, mit einem Teamkollegen mehrere Autos in der Innenstadt von Newcastle mutwillig beschädigt zu haben. "Er brauchte 15 Versuche, bis er das erste Auto traf", stänkerte ein Twitter-User ob Bendtners zuletzt schwacher Torquote.

Jim Stjerne Hansen, Generalsekretär des Dänischen Fußball-Verbandes (DBU), nannte die Auto-Geschichte im vergangenen Dezember "unglücklich". Eine Strafe oder gar Verbannung aus dem Landshold hatte Bendtner nicht zu befürchten - zu wichtig ist er für Dänemark. Am Samstag, zum EM-Auftakt gegen die Niederlande in Charkiw (ab 17:45 Uhr im Live-Ticker), ist er als Sturmspitze gesetzt. "Er ist in einer völlig anderen Form als noch vor zwei Jahren, es sieht richtig gut aus", sagt der frühere Schalker Ebbe Sand, bei den Dänen als Coach der Stürmer tätig.

"Seine Fitness ist preisverdächtig"



Auch dass Bendtner 2010 außer Form zur WM nach Südafrika fuhr, hatte mit einem seiner vielen Ausfälle zu tun. Auf dem Weg zum Training hatte er seinen Aston Martin gegen einen Baum gesetzt und sich dabei eine Unterleibsverletzung zugezogen. Fußballspielen wurde für ihn zur Tortur, er nahm Schmerzmittel, und als die WM begann, konnte er kaum laufen. "Jetzt", sagt Dänemarks Athletikcoach Jens Bangsbo, "ist seine Fitness preisverdächtig." Kein Spieler im Kader habe bessere Werte als der Angreifer vom englischen Klub FC Sunderland.

Das will Bendtner (18 Tore in 48 Länderspielen) auf dem Platz zeigen. "Ich bin in einer Superform", sagt er gewohnt selbstbewusst. Zweifel sind Bendtners Sache ohnehin nicht. "Was ich mir vornehme, schaffe ich auch", ist einer seiner Standardsätze. Seine acht Tore in 31 Pflichtspielen in der vergangenen Saison für Sunderland untermauern dies nur bedingt. Mit Treffern bei der EM will sich Bendtner, der bei Stammclub FC Arsenal noch einen Vertrag bis 2014 besitzt, für einen neuen Verein empfehlen. Die Bundesliga komme infrage, sagt er.

Bendtner und die Frauen



Der Boulevard hierzulande dürfte jauchzen vor Freude, sollte Bendtner sich für Deutschland entscheiden. Schließlich liefert der nicht nur mit Skandalen Stoff für bunte Geschichten. Seit Kurzem versucht er sich als Schmuckdesigner ("Nicklas Bendtner Jewellery") - Ringe, Armreifen, Manschettenknöpfe aus Silber zieren seine Initialen. Von der schillernden Baroness Caroline Luel-Brockdorff, die ihm im Dezember 2010 Sohn Nicholas schenkte, hat er sich zwar getrennt, und das "Caroline"-Tattoo am rechten Handgelenk ist mittlerweile übermalt.

Doch auch Bendtners Liaison mit Schauspielerin Julie Zangenberg gibt einiges her. Die Pizza-Episode ereignete sich gegen Ende der feuchtfröhlichen Party zum 23. Geburtstag Zangenbergs. Die Blondine sprang ihrem Nicklas bald zur Seite. "Verliebte sind ja manchmal geistesschwach. Und da machen sie halt auch alberne Dinge", sagte sie.