Sinsheim - Gylfi Sigurdsson verlässt die TSG 1899 Hoffenheim endgültig und wechselt zu Tottenham Hotspur in die englische Premier League. Der 22-Jährige war bereits seit Januar 2012 auf der Insel und hatte auf Leihbasis beim FC Swansea gespielt.

Über die Ablöse-Modalitäten haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Der Isländer war im Sommer 2010 vom FC Reading zur TSG 1899 Hoffenheim gewechselt. Sigurdsson bestritt insgesamt 26 Spiele in der Bundesliga und erzielte dabei neun Treffer.

Fotheringham spielt weiter vor



Derweil wird Mark Fotheringham (29) auch in den kommenden Wochen probeweise am Trainingsbetrieb der Kraichgauer teilnehmen - vorerst bis zum 31. Juli. Das haben der zurzeit vereinslose Schotte und Cheftrainer Babbel in einem Gespräch entschieden. "Mark hat in den vergangenen zwei Wochen gut trainiert und sich aufgedrängt. Dazu ist er ein Typ, der der Mannschaft auch abseits des Feldes gut tut. Wir werden ihn weiter beobachte", so Babbel.