Zdravko Kuzmanovic wechselt mit sofortiger Wirkung vom AC Florenz zum VfB Stuttgart. Der Mittelfeldspieler absolvierte insgesamt 70 Spiele in der Serie A für Florenz und bestritt bislang 20 Länderspiele für Serbien.

Vor seinem Wechsel nach Florenz stand Zdravko Kuzmanovic beim FC Basel unter Vertrag, geboren und aufgewachsen ist der 21-Jährige in Thun. Beim VfB unterschrieb Zdravko Kuzmanovic einen Vertrag bis zum 30.06.2013 und erhält das Trikot mit der Nummer 32.

Mit Serbien auf dem Weg zur WM

Nach der Vertragsunterzeichnung in Stuttgart reiste Kuzmanovic umgehend zum serbischen Nationalteam.

Er steht im Kader für das WM-Qualifikationsspiel gegen Frankreich, das am Mittwoch, 9. September, um 21 Uhr in Belgrad stattfindet. Der Neuzugang wird vorraussichtlich am Donnerstag, 10. September, seine erste Trainingseinheit beim VfB absolvieren.

Die Stimmen zum Wechsel

VfB-Vorstand Sport Horst Heldt sagte nach der Verpflichtung: "Mit Zdravko Kuzmanovic haben wir einen Spieler verpflichtet, der sowohl von der Qualität als auch vom Alter perfekt in unser Anforderungsprofil passt. Er hat beim AC Florenz und in der serbischen Nationalmannschaft bewiesen, dass er über herausragende Fähigkeiten verfügt. Wir haben seinen Werdegang schon seit längerer Zeit aufmerksam verfolgt und sind sehr froh, dass wir ihn jetzt verpflichten konnten."

VfB-Cheftrainer Markus Babbel ergänzte: "Zdravko Kuzmanovic ist ein Mittelfeldspieler moderner Prägung. Er hat ein hervorragendes Spielverständnis und ist sehr zweikampfstark. Trotz seines jungen Alters weist er schon eine beachtliche internationale Erfahrung auf und wird sich deshalb schnell in unsere Mannschaft integrieren."

Zdravko Kuzmanovic meinte selbst: "Ich freue mich sehr, dass der Wechsel zum VfB Stuttgart so kurz vor dem Ende der Transferperiode geklappt hat. Der VfB ist ein Verein mit großer Tradition, einem tollen Umfeld und einer erfolgshungrigen Mannschaft. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, die angestrebten Ziele zu erreichen."