Gleich sechs Bundesliga-Talente sind für den Golden-Boy-Award nominiert
Gleich sechs Bundesliga-Talente sind für den Golden-Boy-Award nominiert
Bundesliga

Golden-Boy-Award: Götze-Nachfolger gesucht

Köln - Unter anderem stehen Wayne Rooney, Lionel Messi, Sergio Agüero, Mario Balotelli und natürlich auch Mario Götze auf ihr: Die Liste der bisherigen Gewinner des Golden-Boy-Award, mit dem der beste Nachwuchsfußballer Europas unter 21 Jahren ausgezeichnet wird, klingt wie das Who's Who des Fußballs.

Lob für die Nachwuchsförderung der Bundesliga

Nun sind gleich sechs Talente aus der Bundesliga für den Titel nominiert worden. Hakan Calhanoglu (Bayer Leverkusen), Gianluca Gaudino (Bayern München), Matthias Ginter (Borussia Dortmund), Julian Green (Hamburger SV), Pierre-Emile Höjbjerg (Bayern München) und Max Meyer (Schalke 04) stehen auf der 40 Namen umfassenden Liste.

Sie schicken sich an, in die Fußstapfen ihrer prominenten Vorgänger zu treten und als zweiter Bundesliga-Spieler nach Götze die Auszeichnung zu gewinnen. Dass insgesamt sechs Nominierte in Deutschland spielen, unterstreicht die funktionierende Nachwuchsförderung der Bundesligisten.

Bevor am Samstag der Gewinner der von der italienischen Sportzeitung "Tuttosport" initiierten Auszeichnung verkündet wird, stellt bundesliga.de die Nominierten im Kurzportrait vor.

- © dfl

Hakan Calhanoglu (Bayer Leverkusen)

- © dfl

Gianluca Gaudino (FC Bayern München)

- © dfl

Matthias Ginter (Borussia Dortmund)

- © dfl

Julian Green (Hamburger SV)

- © dfl

Pierre-Emile Höjbjerg (FC Bayern München)

- © dfl

Max Meyer (FC Schalke 04)