Salzburg - Die Siegesserie des FC Schalke 04 in der Europa League ist im bedeutungslosen letzten Gruppenspiel gerissen. In Salzburg verloren die Königsblauen mit einer B-Elf 0:2 (0:1). Xaver Schlager (22.) und Josip Radosevic (90.+4) erzielten die Tore für den schon ausgeschiedenen österreichischen Meister gegen eine Schalker Mannschaft, die nach fünf Erfolgen den Sieg in der Gruppe I bereits sicher hatte.

>>> Das Spiel im Liveblog nachlesen

Xaver Schlager (22.) und Josip Radosevic (90.+4) erzielten die Tore für den schon ausgeschiedenen österreichischen Meister. In der ersten K.o.-Runde am 16. und 23. Februar, die am Montag ausgelost wird, könnten die Gelsenkirchener unter anderem auf Englands Rekordchampion Manchester United treffen.

Sein Comeback nach 21 Monaten Zwangspause gab Atsuto Uchida, der sieben Minuten vor Schluss eingewechselt wurde. Der Japaner hatte zuletzt am 10. März 2015 beim 4:3 im Champions-League-Achtelfinale bei Real Madrid gespielt und seitdem wegen hartnäckiger Probleme mit der Patellasehne gefehlt.

Schalke-Trainer Markus Weinzierl schonte mit Blick auf das wichtige Bundesliga-Heimspiel am Sonntag (17.30 Uhr/Sky) gegen Bayer Leverkusen fast alle Stammspieler. Unter anderem waren Torhüter Ralf Fährmann, Abwehrchef Naldo und die Jungnationalspieler Max Meyer und Leon Goretzka gar nicht erst mit nach Österreich geflogen.

>>> Zum Matchcenter der Partie #S04B04

Von der Startelf in Leipzig stand lediglich Kapitän Benedikt Höwedes auf dem Platz. Die Offensive bildeten die beiden Talente Donis Avdijaj (20) und Fabian Reese (19), in der Verteidigung bekam Thilo Kehrer (20) eine erneute Chance. Schon beim bedeutungslosen 2:0 vor zwei Wochen gegen OGC Nizza hatte Trainer Markus Weinzierl sein Team auf acht Positionen gegenüber der Bundesliga verändert.