Wolfsburg - Marcel Schäfer ist neuer Kapitän des VfL Wolfsburg. Cheftrainer Steve McClaren benannte den Nationalspieler am Freitagabend zum Nachfolger des nach England gewechselten Edin Dzeko.

"Er ist beim VfL mit viel Leidenschaft bei der Sache, ein sehr professioneller Spieler, der Erfolg mit dem Verein möchte. Marcel ist ein echter Teamplayer", begründete McClaren seine Entscheidung.

Vorzug vor Benaglio

Im Rennen um das Kapitänsamt war auch der Schweizer Nationalkeeper Diego Benaglio. "Über ihn kann ich das gleiche sagen wie über Marcel Schäfer. Aber ich wollte gerne jemanden, der als Feldspieler näher an der Mannschaft ist", so McClaren.

Marcel Schäfer, der seit 2007 beim VfL unter Vertrag steht und bislang 111 Bundesligaspiele für die Wölfe bestritt, freut sich auf seine Aufgabe. "Es ist eine Herausforderung, die ich gerne annehme. Ich freue mich, dass der Trainer sich für mich entschieden hat. Wichtig ist es aber, die Verantwortung auf mehrere Schultern zu verteilen, denn ich bin überzeugt, dass wir einige Spieler im Team haben, die diese Rolle gut ausfüllen können."