Bremen - Werders langjähriger Cheftrainer Thomas Schaaf erfüllt seinem ehemaligen Spieler Torsten Frings den Wunsch, eine der beiden Auswahlmannschaften beim Frings-Abschiedsspiel am Samstag, den 07.09.2013, zu coachen. Schaaf sagte Frings seine Teilnahme für die Partie fest zu. Es wird der erste öffentliche Auftritt von Thomas Schaaf nach seiner Trennung als Trainer vom SV Werder im Mai dieses Jahres.

Torsten Frings freute sich über die Zusage: "Mir war es so wichtig, dass Thomas Schaaf bei meinem Abschiedsspiel auf der Bank sitzt und meine Werder-Mannschaft betreut. Er hat großen Anteil an meiner Karriere, dafür werde ich Thomas mein Leben lang dankbar sein. Ihm konnte ich immer vertrauen, und er hat mich stets weiter entwickelt. Zudem war er wirklich in jeder Lebenslage als Ratgeber für mich da."

Für Schaaf wird es mit Sicherheit auch ein ganz spezieller Tag werden, wenn Akteure wie Tim Wiese, Frank Baumann, Dieter Eilts, Johan Micoud, Ailton, Julio Cesar, Tim Borowski, Ivan Klasnic, Naldo, Diego, Ümit Davala, Andree Wiedener - um nur einige zu nennen - mit ihm zu Ehren von Torsten Frings im Weser-Stadion aktiv sein werden.

Schaaf bittet Fans um Zurückhaltung



Schaaf hat seine Zusage mit einer großen Bitte an die Fans verknüpft. "Es ist der Tag von Torsten Frings. Der Rückblick auf seine außergewöhnliche Karriere steht im Mittelpunkt. Ich wünsche mir, dass die Fans das respektieren und auf alle Aktionen verzichten, die davon ablenken", sagte Schaaf und bittet darum auf anderweitig geplante Aktionen in Richtung seiner Person zu verzichten.

"Ich weiß aus Begegnungen der letzten Wochen, dass es unter den Fans für solche Gesten ein großes Interesse gibt und bin sehr dankbar dafür. Aber ich bin mir auch sicher, dass die Werder-Fans das respektieren und Torsten ein riesiges Fest bescheren. Nichts anderes hat er an diesem Tag verdient."

Schaaf weiter: "Auch der SV Werder ist an mich bezüglich einer Verabschiedung herangetreten, ich habe aber deutlich gemacht, dass offizielle Termine, Interviews oder andere Engagements für mich bis auf Weiteres nicht zur Diskussion stehen. Mit dem Tag meiner Trennung vom Amt des Cheftrainers habe ich mich entschieden, auf unbestimmte Zeit nicht öffentlich aufzutreten."

Sammer zurück auf der Trainerbank



Die Gästeliste für das Abschiedsspiel von Torsten Frings wird jedoch nicht nur von Thomas Schaaf bereichert. Den Trainerposten der zweiten Frings-Auswahlmannschaft übernimmt Matthias Sammer, ein zweiter, für Frings wichtiger Trainer aus seiner aktiven Zeit.

Eingestimmt von Sammer werden es unter anderem Roman Weidenfeller, Sebastian Kehl, Michael Ballack, Bernd Schneider, Lars Ricken, Christoph Metzelder, Christian Wörns, Lothar Matthäus, Mark van Bommel und Hasan Salihamidzic, den ehemaligen Werder-Profis um Coach Thomas Schaaf bestimmt nicht leicht machen.

Weitere feste Zusagen hat Torsten Frings bereits auch von Oliver Kahn, Johan Micoud, Paul Stalteri, Fabian Ernst, Zecke Neuendorf und Aaron Winter.