Nach einer Einheit in der Mittagssonne macht sich am Dienstag, 29. Juli 2008, eine 30 Personen starke Delegation des VfL Bochum auf den Weg zum Flughafen Frankfurt.

Um 20:45 Uhr hebt der Flieger nach Tokio ab und am Mittwoch, 14:50 Uhr Ortszeit, wird sich der VfL auf dem Narita Airport eintreffen. Während der Reise stehen neben der Begegnung gegen die Marinos auch einige offizielle Termine an.

Training darf nicht fehlen

Neben 18 Profis und zwei Trainern sind Teile des Betreuerstabs, beide Vorstände und Mitarbeiter der Geschäftsstelle mit dabei.

Außerdem verzichtet Cheftrainer Marcel Koller auch im fernen Japan nicht auf diverse Trainingseinheiten. Schon im Vorfeld wurde eine passende Laufstrecke ausgekundschaftet und Plätze für Mannschaftstrainings recherchiert.

Spiel gegen die Marinos

Für Shinji Ono, der seine Mannschaftskollegen aus Europa erstmals in sein Heimatland begleitet, und Marcel Koller steht zudem noch eine Pressekonferenz im Stadion in Yokohama auf dem Programm.

Der Austragungsort des WM-Endspiels von 2002 ist am Donnerstagmorgen auch Schauplatz des Abschlusstrainings unseres Teams. Die Partie gegen den aktuellen 16. der J-League, die Yokohama F. Marinos, wird um 19 Uhr Ortszeit (12 Uhr MEZ) angepfiffen.