Mainz - Die Nachricht hätte für Adam Szalai kaum schlimmer ausfallen können. Der Angreifer des 1. FSV Mainz 05 hat sich im Spiel beim 1. FC Kaiserslautern am vergangenen Samstag beim Zusammenprall mit FCK-Torhüter Tobias Sippel nicht nur das Außenband des rechten Knies, sondern auch das Kreuzband gerissen.

Diese Diagnose erhielt der 23-Jährige am Mittwochabend in München nach einem operativen Eingriff, bei dem das gerissene Außenband genäht und das Knie auf weitere Verletzungen untersucht wurde.

Weitere Operation in einem Monat

Aufgrund der unterschiedlichen Anforderungen in der Rehabilitation der Verletzungen wird die Operation am Kreuzband frühestens in einem Monat durchgeführt. In der laufenden Bundesligasaison steht der ungarische Nationalspieler dem 1. FSV Mainz 05 somit nicht mehr zur Verfügung.

"Das ist großes Pech und eine sehr traurige Nachricht, wir sind bestürzt über die Schwere der Verletzung. Wir wünschen ihm, dass er möglichst schnell wieder auf die Beine kommt", sagte Christian Heidel, der Manager des 1. FSV Mainz 05.