München - In der türkischen Nationalmannschaft ist Nuri Sahin derzeit außen vor - dafür lässt er es in der Bundesliga richtig krachen.

Der Dortmunder Mittelfeldspieler war beim 2:0-Sieg der "Schwarz-Gelben" gegen den VfL Wolfsburg der überragende Mann auf dem Platz. Kein Wunder, dass die bundesliga.de-User den 22-Jährigen zum "Spieler des 3. Spieltags" wählten - und das mit gebührendem Abstand auf die Konkurrenz.

Gekas und Butt auf den Plätzen

Sahin, der den Sieg mit einem sehenswerten Distanzschuss in den linken Torwinkel einleitete und die meisten Ballkontakte des Spiels (103) hatte, bekam von 44 Prozent der User die Zustimmung.

Hinter dem Deutsch-Türken landete Theofanis Gekas mit 16 Prozent auf Platz zwei. Der Eintracht-Stürmer schaffte beim spektakulären 4:0-Sieg der Hessen in Mönchengladbach einen "Doppelpack" - und das nach fünf Monaten ohne eigenen Treffer.

Ebenfalls 16 Prozent heimste Bayer-Keeper Jörg Butt ein, der beim torlosen Remis gegen Werder Bremen mit einigen Glanztaten seinem Team die Null rettete. Der Mainzer Andre Schürrle (12 Prozent), Hannovers Ya Konan (6 Prozent) und Hoffenheims Isaac Vorsah (6 Prozent) landeten auf den weiteren Rängen.