Frankfurt - Eine Delegation der Russischen Premier League war zu einem Informationsaustausch zwei Tage lang zu Gast bei der DFL (Deutsche Fußball-Liga) in Frankfurt am Main. Die neun Vertreter um CEO Sergey Cheban ließen sich die vielfältigen Tätigkeiten der DFL ausführlich erläutern.

Thematisiert wurden unter anderem die Organisationsstruktur der Bundesliga, Web-Projekte, die Spielplanung, Marketing, Fan- und Sicherheitsarbeit sowie die Bundesliga-Stiftung. Die Gäste aus Moskau zeigten sich sehr beeindruckt von der professionellen Arbeit im deutschen Profifußball. Den Abschluss bildet ein gemeinsamer Besuch der Bundesliga-Partie Eintracht Frankfurt gegen den FC St. Pauli.