Der englische Rekordmeister FC Liverpool hat in der englischen Premier League einen Rückschlag erlitten.

Im an Dramatik nicht zu überbietenen Top-Spiel gegen den FC Arsenal, für den der überragende Russe Andrej Arschavin vier Tore erzielte, kam das Team von Rafael Benitez nicht über ein 4:4 (0:1) hinaus. Liverpool übernahm dank der besseren Tordifferenz zwar wieder die Tabellenführung von Manchester United. Der Meister hat bei gleicher Punktzahl allerdings zwei Spiele weniger absolviert. Schon mit einem Unentschieden gegen den FC Portsmouth am Mittwoch kann ManUtd. wieder an Liverpool vorbeiziehen.

Überragender Akteur des Spiels war der "kleine Zar" Arschavin, der seine Premier-League-Tore drei bis sieben erzielte (36., 67, 70., 90). Für Liverpool, das nunmehr 29 Liga-Heimspiele in Folge ungeschlagen ist, trafen je zweimal Fernando Torres (49., 73.) und Yossi Benayoun (56., 90+3.). Schon im Champions-League-Viertelfinale hatte es zwischen Liverpool und dem FC Chelsea ein 4:4 gegeben, durch das "Pool" ausschied.