Doha - Es ist die erste Vorbereitung, die Roberto Di Matteo mit dem FC Schalke 04 absolviert. Nachdem dem Italiener bislang häufig Englische Wochen die Arbeit erschwert hatten, kann er nun erstmals mehrere Wochen in Ruhe mit der Mannschaft arbeiten.

Roberto Di Matteo über ...

… das Spiel gegen Ajax Amsterdam:

"Wir haben bislang hart trainiert. Ajax ist in der Vorbereitung schon weiter und wird dementsprechend frischer sein. Für sie geht es nächste Woche in der Liga wieder los. Für uns gilt es, in drei Wochen bereit zu sein. Wir werden versuchen, alle Spieler einzusetzen. Ich erwarte, dass die Mannschaft mit einer guten Einstellung in die Partie geht und eine gute Laufbereitschaft an den Tag legt. Ich werde den Jungs gewisse taktische Vorgaben mit auf den Weg geben. Es wird interessant sein, verschiedene Spieler zu sehen, die in der Vergangenheit nicht so häufig gemeinsam aufgelaufen sind."

… den Start in das Trainingslager:

"Die ersten Einheiten sind ganz zufriedenstellend verlaufen. Wir haben in den ersten drei Tagen sehr intensiv und hart gearbeitet. Das spüren die Spieler auch. Die Trainingsbedingungen sind optimal. Es läuft sehr gut."

… die Personalsituation:

"Die Stimmung ist gut, auch wenn einige Spieler fehlen. Wir haben viele Jungs aus der Knappenschmiede dabei. Wenn man einige Verletzte im Kader hat, entstehen Chancen für andere Spieler, die die Möglichkeit nutzen können. Es ist nicht ideal, aber mittlerweile ist das zur Gewohnheit bei uns geworden. Natürlich hätten wir lieber alle dabei. Aber das können wir nicht ändern. Jetzt bekommen einige Nachwuchsspieler die Chance, sich zu zeigen. Ich bin froh, dass Jan Kirchhoff noch zu uns stoßen wird. Wir hoffen, dass zum Rückrundenstart noch ein oder zwei weitere Spieler zurückkehren werden."

… Ralf Fährmann:

"Es ist natürlich sehr schade, dass Ralf sich verletzt hat. Es ist ohne Fremdeinwirkung passiert. Das war eine ganz normale Aktion im Training. Aber es ist passiert. Wir hoffen, dass er sich so schnell wie möglich erholt und wieder zurückkehrt. Die Verletzung ist zum Glück auch nicht so schlimm wie anfangs befürchtet wurde."

… Fabian Giefer:

"Wir haben jetzt noch drei Wochen, in denen Fabian Spielpraxis bekommen wird. Er trainiert nach seiner Verletzung schon seit einiger Zeit wieder mit der Mannschaft. Ich habe keine Bedenken, dass er in einer guten Verfassung ist und bin sicher, dass er seine Aufgabe meistern wird."

... Leon Goretzka:

"Er ist auf einem guten Weg. Leon befindet sich derzeit im Aufbau. Man kann noch nicht genau sagen, wann er in das Mannschaftstraining zurückkehren und uns wieder zur Verfügung stehen wird. Leon selbst ist positiv gestimmt und wir auch."

… das Spielsystem:

"Wir sind in der Defensive auf einem guten Niveau. Im Spiel nach vorne wollen wir uns noch verbessern. Daran werden wir arbeiten. Die Stabilität und Organisation ist nicht schlecht. Aber man kann sich natürlich auch in diesem Bereich immer noch steigern. Die Mannschaft hat sich an das System gewöhnt. Wir werden jetzt versuchen, die Automatismen zu verbessern. Wir möchten aber nicht nur ein System haben. Es ist wichtig, dass sich die Spieler in den Einheiten und den Testspielen daran gewöhnen, verschiedene taktische Vorgaben umzusetzen. Das ist gut für die Entwicklung und die Intelligenz der Spieler."