Robert Enke hat sich am 10. November 2009 das Leben genommen - © Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images
Robert Enke hat sich am 10. November 2009 das Leben genommen - © Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images
2. Bundesliga, bundesliga

#gedENKEminute: Der deutsche Fußball erinnert an Robert Enke

Der deutsche Fußball gedenkt zum zehnten Todestag von Robert Enke in allen Ligen des deutschen Nationaltorhüters. Im Rahmen der #gedENKEminute soll am Sonntag von der Bundesliga bis zur Kreisliga an den Menschen und Sportler Robert Enke erinnert werden, der sich am 10. November 2009 das Leben genommen hatte.

Zudem wollen der Deutsche Fußball-Bund und die Robert-Enke-Stiftung mit Unterstützung der DFL Deutsche Fußball Liga und in Zusammenarbeit mit den Regional- und Landesverbänden für die Volkskrankheit Depression und die vorhandenen Hilfsangebote sensibilisieren.

>>> In Gedenken an Robert Enke: Einsatz für die seelische Gesundheit

Auch Vereine, die bereits am Freitag oder Samstag spielen, sind laut DFB "eingeladen, sich in frei gewählter Form an der Aktion zu beteiligen". Unter anderem werde dies beim Topspiel zwischen Bayern München und Borussia Dortmund am Samstag der Fall sein.

"Wir waren uns schnell einig, dass im gesamten deutschen Fußball ein starkes Zeichen gesetzt werden soll", sagte DFB-Präsident Fritz Keller. "Jeder, der sich bedrängt oder hoffnungslos fühlt, muss sich Hilfe holen können – ohne Angst vor Ausgrenzung oder einem Karriereknick."

Für Menschen, die an Depressionen leiden, gibt es zahlreiche Hilfsangebote. Betroffene können sich zum Beispiel an folgende kostenlose Hotlines wenden: 0800-1110111 (Telefonseelsorge Deutschland), 0800-3344533 (Stiftung Deutsche Depressionshilfe) oder 0241-8036777 (Robert-Enke-Stiftung).