Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel hat der FC Bayern sein Wintertrainingslager erfolgreich abgeschlossen.

Zwei Tage nach dem 3:2 gegen den Al Jazira Sports Club in Abu Dhabi feierte der deutsche Rekordmeister am Montagabend in Jeddah am Roten Meer einen 3:1 (2:0)-Erfolg gegen Al Wheda, einen der ältesten Clubs Saudi-Arabiens.

Vor 12.000 Zuschauern Prince Abdullah Alfaisal Bin Abdulaziz Stadium trafen der von den arabischen Fans lautstark bejubelte Franck Ribéry (31.), Tim Borowski (35.) und Landon Donovan (90.+1) für die Bayern. Für Letzteren war es sein Premierentreffer im FCB-Trikot. "Das war ein schönes Tor, das ihm weiter Auftrieb geben wird", freute sich Jürgen Klinsmann.

van Bommel verletzt

Kurz nach der Pause gelang den Gastgebern, die die Partie als Abschiedsspiel für Hatim Khiyani ausrichteten, der nicht unverdiente Ehrentreffer (53.). Schlimmer als dieser war für die Bayern jedoch die Verletzung von Mark van Bommel. Der FCB-Kapitän schied nach einer knappen halben Stunde mit einer Knie-Blessur aus. "Wir hoffen, dass es nichts Schlimmes ist", meinte Klinsmann.

Nach zehn Tagen harter Trainingsarbeit schickte der FCB-Chefcoach in Jeddah fast alle seine Spieler mindestens für eine Halbzeit auf den Rasen, Miroslav Klose und Philipp Lahm spielten sogar 90 Minuten durch. Nicht zum Einsatz kam lediglich Ersatztorwart Hans Jörg Butt, Lukas Podolski, Toni Kroos und Willy Sagnol fehlten verletzt.

FC Bayern: Rensing (46. Kraft) - Lahm, Breno (46. Van Buyten), Lucio (46. Demichelis), Oddo (46. Lell) - Altintop (46. Schweinsteiger), Van Bommel (29. Ottl), Borowski (46. Zé Roberto), Ribéry (46. Sosa) - Toni (46. Donovan), Klose

Tore: 0:1 Ribéry (31.), 0:2 Borowski (35.), 1:2 (53.), 1:3 Donovan (90.+1)