Amsterdam - Auf Initiative der Coöperatie Eerste Divisie fand am Donnerstag, den 22. August, das internationale Treffen der Zweitliga-Organisationen ("Second Tier Meeting") in Amsterdam statt.

Neben den niederländischen Gastgebern waren acht weitere Ligen bei dem Informationsaustausch zugegen. Die deutsche Fußball-Bundesliga wurde durch DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig und Andreas Nagel, DFL-Direktor Spielbetrieb, vertreten.

Im Tagesverlauf standen Themen wie die strategische Ausrichtung der Ligen, Wettbewerbsformate, ein früher Saisonstart, Solidaritätssysteme und internationale Vergleiche im Mittelpunkt der Diskussion. Auch die Vermarktung sowie Benchmarking und Potenziale der 2. Ligen wurden thematisiert.

Die Vertreter von The Football League (England), Tweede Klasse (Belgien), Divisionsforeningen (Dänemark), Österreichischer Fußball Bundesliga (Österreich), Scottish Professional Football League (Schottland), Liga Portugal (Portugal) und Norsk Toppfotball (Norwegen) vereinbarten mit den niederländischen Gastgebern und der deutschen Delegation einen weitergehenden Austausch auf dieser Ebene.