München - Der FC Bayern ist durch den Kantersieg gegen Porto zum vierten Mal in Folge ins Halbfinale der Königsklasse eingezogen (XL-Galerie zur FCB-Gala). bundesliga.de präsentiert Reaktionen der Beteiligten:

Pep Guardiola (Trainer Bayern München): "Jetzt ist es einfach, meine Spieler zu lieben. Wir haben anders gespielt als im Hinspiel. Ohne Kampf schaffen wir das nicht, was wir erreicht haben. Vielen Dank an meine Spieler, sie haben mich sehr glücklich gemacht."

Julen Lopetegui (Trainer FC Porto): "Man muss Bayern München gratulieren, sie haben eine großartige erste Halbzeit gespielt. Bayern München ist eine der besten Mannschaften der Welt und klarer Favorit auf den Gewinn der Champions League. Wir keine gute erste Halbzeit gespielt. Wir haben ein frühes Tor kassiert und von da an Probleme gehabt. Wenn man keinen Ballbesitz hat, dann leidet man natürlich auch. Wenn man sich beide Spiele anschaut, hat Bayern München verdient gewonnen. Wir können trotzdem stolz sein auf das, was Porto in der Champions League gezeigt hat."

Matthias Sammer (Sportvorstand Bayern München): "Wir waren die ganze Zeit mit dem gesamten Team überzeugt von der Mannschaft. Wir wussten, dass wir uns auf sie verlassen können. Wir hatten eine gute Strategie, mit Philipp (Lahm, d. Red.) auf der rechten Seite auch ein Überraschungsmoment. Pep Guardiola ist für den deutschen Fußball und für den FC Bayern ein Segen. Ich bin stolz, dass wir auch in der kritischen Phase so zusammengehalten haben."

Robert Lewandowski (Bayern München): "Wir haben in der ersten Halbzeit wirklich geil gespielt. Viele Leute haben gedacht, dass wir es nicht schaffen, aber wir sind der FC Bayern. Wir wussten, dass wir Gas geben mussten, aber fünf Tore bis zur Halbzeit, das ist wirklich Wahnsinn."

Philipp Lahm (Kapitän Bayern München): "Jeder Spieler von uns wollte unbedingt gewinnen. Die Mannschaft hat eine hohe Qualität und ein großes Herz. Wir wussten, dass wir im Gegensatz zum Hinspiel etwas ändern mussten. Das hat sich ausgezahlt."

Thomas Müller (Bayern München): "Es ist schwer in Worte zu fassen. Besser hätte es nicht laufen können. Manchmal macht es Spaß, mit dem Rücken zur Wand zu spielen. Wir haben einen Riesenaufwand betrieben, das Glück auch erzwungen. Wir alle hatten zwar Hoffnungen, so erwartet hat es dann aber keiner."

Hier gibt's die besten Tweets zum Wahnsinn in München!