Der VfL Wolfsburg gewinnt gegen Changchiun Yatai und feiert den Sieg des Anji Logistic Cups - © imago / ImagineChina
Der VfL Wolfsburg gewinnt gegen Changchiun Yatai und feiert den Sieg des Anji Logistic Cups - © imago / ImagineChina
Bundesliga

Verdienter Sieg des VfL Wolfsburg

Changchun/Wolfsburg - Der VfL Wolfsburg hat das erste Spiel seiner China-Reise am Mittwoch beim chinesischen Super League-Vertreter Changchun Yatai mit 2:0 (0:0) gewonnen – und sich damit auch noch gleich den großen Anji Logistics Cup gesichert.

Chancen über Chancen

Die Tore für die Grün-Weißen, deren Namen dieses Mal in chinesischen Schriftzeichen auf den Trikots standen, erzielten vor 15.522 Zuschauern im Changchun City Stadium Robin Knoche (56. Minute) und Josuha Guilavogui (72.). Und es gab noch einen weiteren Cup, den die Wolfsburger mit nach Hause nehmen konnten, denn Torschütze Knoche wurde als bester Spieler der Partie ausgezeichnet.

- © imago / ImagineChina

Weiter nach Macao

In der Folge rannten die Chinesen vehement gegen die Wolfsburger Defensive an und wollten den Ausgleich erzwingen, doch die Grün-Weißen ließen nichts anbrennen. Stattdessen schlugen sie erneut zu mit einem Treffer, der fast eine Kopie des ersten war, nur dass dieses Mal Draxler einen Eckball punktgenau auf den Kopf von Guilavogui beförderte, der das 2:0 besorgte (72.). Dabei blieb es bis zum Abpfiff, nach dem sich das gesamte VfL-Team mit einem Spruchband in der Landessprache bei den Fans für die Gastfreundlichkeit und Unterstützung bedankte.

- © imago / ImagineChina
- © imago / ImagineChina