Erzielte gegen Hoffenheim bereits sein elftes Saisontor: Timo Werner. - © © gettyimages / Boris Streubel
Erzielte gegen Hoffenheim bereits sein elftes Saisontor: Timo Werner. - © © gettyimages / Boris Streubel
Bundesliga

RB Leipzig - Topteam mit Topstürmer

Leipzig – Reihenweise fertigt RB Leipzig die Konkurrenz aus dem oberen Tabellendrittel ab.Angreifer Timo Werner könnte schon bald mit eine Einladung zur Nationalmannschaft belohnt werden.

Timo Werner: "Spielfreude und Torriecher wiedergefunden"

>>> Zum Matchcenter #RBLTSG

Es war das Topspiel des 18. Spieltags: Zweiter gegen Dritter, zu Hause ungeschlagene Leipziger gegen die in dieser Saison noch gänzlich unbezwungene TSG 1899 Hoffenheim. Und es war das Duell der deutschen Topstürmer. Im direkten Vergleich hatte der aktuelle U21-Nationalspieler Timo Werner gegenüber dem U21-Europameister von 2009, Sandro Wagner, eindeutig die Nase vorn.

Während der Leipziger in der 38. Spielminute das Tor zum zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte und damit sein Team auf die Siegerstraße brachte, hatte sein Hoffenheimer Pendant einen gebrauchten Tag erwischt. Null Torschüsse und eine rote Karte wegen groben Foulspiels – Sandro Wagners Anteil an der 1:2-Niederlage seines Teams war nicht wegzudiskutieren. "Ich kann dem Schiedsrichter da keinen Vorwurf machen", räumte Wagner mit Blick auf den Platzverweis ein. "Wichtig ist, dass Stefan Ilsanker sich nicht verletzt hat. Ich habe mich sofort und nach dem Spiel nochmal bei ihm entschuldigt", sagte der sichtlich zerknirschte 29-Jährige.

Auch für sein Team tat es Wagner leid. Wobei schon vor der Dezimierung der Kraichgauer die Partie klar in den Händen der Sachsen lag. Allein Timo Werner hatte am Ende sechs Torschüsse abgegeben und es damit einmal öfter versucht als das gesamte Hoffenheimer Team. Hatte Werner vor den Augen von Bundestrainer Joachim Löw damit also die Frage beantwortet, wer derzeit bester deutscher Stürmer ist? "Für mich ist das immer noch Thomas Müller", antwortete der 20-Jährige keck. Klar, beim Weltmeister vom FC Bayern München weiß man, was er kann. Fakt ist aber auch, dass Werner nun bereits elf Saisontore auf dem Konto hat. Insgesamt erzielte der pfeilschnelle Angreifer bereits 23 Bundesligatore in 113 Partien – und das mit 20 Jahren!

- © gettyimages / Boris Streubel
- © gettyimages / Boris Streubel