Lewis Holtby (l.) erzielte gegen den 1. FC Köln sein erstes Tor für den FC Schalke 04
Lewis Holtby (l.) erzielte gegen den 1. FC Köln sein erstes Tor für den FC Schalke 04
Bundesliga

Raul trifft am liebsten gegen Köln

Gelsenkirchen - Die Spieler des FC Schalke 04 haben ihrem Trainer Ralf Rangnick mit dem 5:1-Erfolg gegen den 1. FC Köln ein Jubiläum beschert. Der 53-Jährige feierte seinen 100. Sieg als Bundesliga-Trainer. Der erste Sieg gelang ihm im Mai 1999 mit dem VfB Stuttgart gegen den SC Freiburg (3:1).

    Ungewohnter Dreher: Letzte Saison gewann Schalke kein einziges Mal nach einem 0:1-Rückstand, jetzt gelang das gleich am zweiten Spieltag

    Kölner Fehlstarter: Zum dritten Mal in Folge startete der 1. FC Köln mit zwei Niederlagen in die Saison.

    Erstmals seit dem 15. April 2008 schoss Schalke wieder fünf Tore in der Bundesliga (damals 5:0 gegen Cottbus).

    Klaas-Jan Huntelaar gelang als erstem Schalker Spieler seit dem 18. Dezember 2010 ein Dreierpack - damals hatte Raul drei Mal getroffen, auch gegen Köln (3:0).

    Huntelaar hatte zuvor nie mehr als ein Tor in einem Bundesliga-Spiel erzielt, auch acht Torschüsse bedeuteten für ihn einen neuen persönlichen Rekord.

    Lewis Holtby erzielte sein erstes Tor im Schalke-Trikot, Raul traf in allen drei Spielen gegen den FC (insgesamt fünf Mal).

    Marco Höger war seit über fünf Jahren der erste Schalker, der in einem Spiel drei Torvorlagen gab, im Februar 2006 gelang das zuletzt Rafinha (beim 7:4 gegen Leverkusen).

    Es dauerte bis zur 73. Minute, ehe Köln den ersten Torschuss nach der Pause abgab (durch Lukas Podolski).

    Kevin McKenna stand erstmals seit knapp einem Jahr wieder in der Startelf - zuletzt war dies am 28. August 2010 der Fall (2:4 in Bremen, auch am zweiten Spieltag). McKenna gewann 88 Prozent seiner Zweikämpfe (Bestwert im Spiel).