Köln - Der Trend im Fußball sagt eindeutig: Der Star ist die Mannschaft. Aber der Super-Star heißt aktuell eindeutig Raul.

Unglaublich, welche Begeisterung der Spanier nicht nur beim FC Schalke ausgelöst hat. Im Offiziellen Bundesliga Manager (OBM) steht Raul auch gleich an der Spitze der wertvollsten Stürmer (In fünf Schritten zum Bundesliga Manager).

Mit einem Einstiegspreis von exakt 7,45 Millionen Euro ist der 33-Jährige auf dem Transfermarkt erschienen. Mehr als 300 OBM-Trainer haben sich die Dienste der Real-Madrid-Legende schon gesichert, so dass Rauls Preis bereits auf über 7,5 Millionen gestiegen ist. Denn es gilt: Je größer die Nachfrage, desto höher steigt der Preis.

Raul sogar mit Luft nach oben

Es deutet alles darauf hin, dass der Fünf-Sterne-Stürmer trotz seines stolzen Preises in der aktuellen und kostenlosen Transferperiode zahlreich verpflichtet wird.

Der OBM-Schnelligkeitswert des fünfmaligen spanischen Fußballer des Jahres liegt bei hervorragenden 84 Prozent. Bei anderen virtuellen Werten hat Raul sogar noch Luft nach oben: beim Passspiel (55%), Zweikampf (40%) oder Kopfball (50%). Weil Jefferson Farfan gleich hinter Raul auf dem Transfermarkt erscheint, stellt der FC Schalke derzeit das wertvollste Angriffsduo im Managerspiel.

Erfahrung durch Simmons und Carlitos

Im Schatten des spanischen Superstars sind in letzter Zeit aber noch andere Spieler im OBM erschienen, die sehr interessant sein dürften. Zum Beispiel Timmy Simons, genau so alt und erfahren wie Raul. Der 74-malige belgische Nationalspieler, der nach fünf Jahren beim holländischen Spitzenclub PSV Eindhoven zum 1. FC Nürnberg gewechselt ist, sollte ein idealer Mann für die "Sechser-Position" im Mittelfeld sein. Sein Preis liegt bei 1,7 Millionen Euro.

Viel Erfahrung bringt auch Carlitos mit zu Hannover 96. Der 27-Jährige gilt als beidfüßiger und vielseitiger Mittelfeldspieler, der sowohl auf beiden Außenbahnen als auch in der Zentrale spielen kann. Wichtige Eigenschaften, die für Carlitos sprechen. Denn wenn das Verletzungspech zuschlägt oder Sperren den OBM-Kader reduzieren, sind die virtuellen Trainer-Manager froh über vielseitige Spieler in ihren Aufgeboten. Und Carlitos kostet gerade einmal 500.000 Euro!

Schnäppchen Escudero!

Der 1. FC Köln hat sich jüngst mit einem Abwehrspieler für die linke Seite verstärkt. Andrézinho heißt der 28-jährige Brasilianer, der aus der portugiesischen Liga von Guimaraes an den Rhein gekommen ist. OBM-Trainer, die gerne auf offensivstarke Außenverteidiger setzen, sind bei Andrézinho an der richtigen Adresse. Schwächen soll der Brasilianer aber in der Rückwärtsbewegung haben. Sein OBM-Einstiegspreis liegt bei einer Millionen Euro.

Für die gleiche Position hat der FC Schalke einen jüngeren Kandidaten gefunden. Felix Magath lotste den 20-jährigen Sergio Escudero aus Murcia nach Gelsenkirchen. Noch ist Escudero ein Schnäppchen, der keine 400.000 Euro kostet. Aber vielleicht nicht mehr lange, wenn Magath - wie schon so oft zuvor - aus einem Rohdiamanten einen geschliffenen Profi formt.

Das Managerspiel: jetzt noch attraktiver für die User

Jetzt das günstige Saisonpaket sichern!