München - Blitzstart für den VfB Stuttgart - Vedad Ibisevic erzielte gegen den 1. FC Nürnberg bereits nach 24 Sekunden ins Tor und erzielte somit das schnellste Tor der laufenden Bundesliga-Saison. In Düsseldorf und Leverkusen schnürten Dani Schahin und Sidney Sam jeweils einen Doppelpack, für beide war es in bestimmter Hinsicht eine Premiere - bundesliga.de präsentiert weitere wissenswerte Fakten des 6. Spieltags.

Tore:

  • Am Ende der englischen Woche war die Luft raus bei den Teams: 21 Tore bedeuten eine neue Saisonminusmarke.
  • Keine Mannschaft ist diese Saison in der Luft so anfällig wie Wolfsburg – gegen Mainz gab es bereits das 6. Kopfballgegentor.
  • Wolfsburg erzielte an den ersten sechs Spieltagen nur zwei Tore und damit so wenige wie nie zuvor an den ersten sechs Runden einer Saison.
  • Alexander Meier erzielte seinen fünften Doppelpack in der Bundesliga (in dieser Saison hatte er auch schon bei Hoffenheim doppelt getroffen).
  • Dani Schahin ist der erste Spieler ligaweit, der in dieser Saison seinen zweiten Doppelpack schnürte (zuvor am ersten Spieltag in Augsburg).
  • Sidney Sam schnürte seinen dritten Doppelpack in der Liga, allerdings seinen ersten als Joker.
  • Fürth hat nach sechs Spieltagen erst zwei Tore zu Buche stehen (darunter auch noch ein Eigentor) - nie zuvor war ein Aufsteiger zum gleichen Zeitpunkt harmloser (St. Pauli 01/02 und Duisburg 96/97 ebenfalls nur zwei Treffer).
  • Im zwölften Pflichtspiel in dieser Saison blieb Hannover erstmals torlos.
  • Bremen kassierte schon die Gegentore Nummer vier und fünf in der Schlussviertelstunde - und immer gingen dadurch Punkte verloren.


  • Serien:
  • Eintracht Frankfurt baute seine Startbilanz auf fünf Siege und ein Remis aus - als Aufsteiger schaffte das zuvor nur der 1. FC Kaiserslautern in der Saison 97/98.
  • Der SC Freiburg kassierte erstmals unter Christian Streich zwei Niederlagen hintereinander.
  • Düsseldorf ist auch nach sechs Spieltagen noch ungeschlagen (zwei Siege, vier Remis) - das gelang der Fortuna in der Bundesliga-Historie nie zuvor.
  • In der Bundesliga-Geschichte ist noch nie eine Mannschaft abgestiegen, die nach sechs Spieltagen noch ohne Niederlage war.
  • Auch im sechsten Heimspiel unter dem Trainerduo Lewandowski/Hyypiä bleibt Bayer ungeschlagen (vier Siege, zwei Remis).
  • Fürth kassiert die erste Auswärtsniederlage in der Bundesliga - saisonübergreifend verloren die Franken erstmals seit dem dritten Februar wieder ein Punktspiel auf Reisen (damals in der 2. Bundesliga in Dresden).
  • Bremen ist seit zehn Pflichtspielen gegen den FC Bayern ohne Sieg, zuletzt gab es sogar fünf Niederlagen in Folge.
  • Der FC Bayern gewann auch das sechste Spiel dieser Bundesliga-Saison und kann nächste Woche im Heimspiel gegen Hoffenheim den Bundesliga-Startrekord einstellen (sieben Siege).
  • Zum ersten Mal im Kalenderjahr 2012 gewann der HSV zwei Heimspiele in Folge.
  • Hannover verlor saisonübergreifend acht der vergangenen neun Auswärtsspiele - einzige Ausnahme in diesem Zeitraum war der 4:0-Sieg in Wolfsburg am zweiten Spieltag.
  • Mönchengladbach ist seit fünf Spielen sieglos - eine solche Durststrecke hatte es unter Lucien Favre noch nie gegeben.


  • Jubiläen:
  • Junior Diaz war der 50. Torschütze für Mainz in der Bundesliga.
  • Bastian Schweinsteiger absolvierte sein 400. Pflichtspiel für die Bayern, Franck Ribery sein 200.
  • Tranquillo Barnetta stand in seinem 200. Bundesliga-Spiel erstmals in der Schalker Startelf.


  • Sonstiges:
  • Erstmals diese Saison verhängten die Schiedsrichter keinen Elfmeter.
  • Fürth war der 43. Gegner von Bayer in der Bundesliga und gegen alle hat Leverkusen mindestens einmal gewonnen.
  • Der VfB Stuttgart beging in Nürnberg 29 Fouls - das war ein neuer ligaweiter Saisonrekord. Auch die insgesamt 49 Fouls in der Partie waren ein neuer Saisonrekord.
  • Sejad Salihovic kassierte in seinem 120. Bundesliga-Spiel seinen dritten Platzverweis, erstmals war es die glatt Rote Karte. Salihovic ist zudem der erste und bisher einzige Spieler, der in dieser Saison zwei Mal vom Platz flog (Rote Karte gegen Augsburg, die Gelb-Rote gegen Frankfurt).
  • Im siebten Pflichtspiel der Saison blieb der HSV erstmals ohne Gegentor.
  • Mönchengladbach kassierte die höchste Niederlage seit zwei Jahren, dem 0:7 gegen Stuttgart Mitte September 2010.
  • Im Jahr 2012 gewann Dortmund elf der zwölf Heimspiele und gab nur im März beim 4:4 gegen Stuttgart Punkte ab - das 5:0 gegen Gladbach war der höchste Saisonsieg.