Den fünften Erfolg der Bayern im Ligapokal verhinderte Hertha BSC Berlin. Im Halbfinale war für den Ligapokal-Titelverteidiger und frisch gekürten Champions League-Sieger gegen die Hertha Schluss.

In Augsburg gewannen die Kicker von der Spree mit 1:0. Das "Goldene Tor" erzielte Michael Preetz.

Er sorgte damit gleichzeitig für die erste Niederlage der Münchner im Ligapokal.

Erster Hertha-Titel seit 1931

Auch im Finale behielten die Hauptstädter gegen den Pokalsieger aus Schalke die Oberhand. Allerdings viel deutlicher als noch gegen die Bayern.

Am Ende stand es in Mannheim 4:1. Marcelinho und Alex Alves sorgten für die umjubelten Treffer. Es war im Übrigen der erste Titel für Berlin seit 1931.

Dortmund machte es spannend

Knapper setzten sich die Berliner in der Vorrunde gegen Bayer Leverkusen durch. 2:1 lautete das Ergebnis in Dessau. Und Dortmund machte es in Hoffenheim richtig spannend. Erst im Elfmeterschießen wurde Freiburg mit 4:2 in die Knie gezwungen.

Zum "Revierkracher" kam es in Lüdenscheid zwischen Schalke und Dortmund. Victor Agali besorgte im Alleingang den 2:1-Erfolg der "Knappen" im Halbfinale gegen den BVB.

Oliver Grothmann

Alles zum Premiere-Ligapokal