bundesliga

Max Kruse von Werder Bremen ist Spieler des Monats März

Köln - Der Bremer setzt sich bei der Wahl durch und erhält die Auszeichnung für seine starken Leistungen im Monat März.

Die Würfel sind gefallen, die Bundesliga-Fans haben entschieden: Max Kruse ist der Spieler des Monats März. Für den Offensivmann von Werder Bremen ist es der erste Titel als Spieler des Monats in dieser Saison - gleichzeitig ist er auch der erste Werder-Spieler, der sich die Auszeichnung in diesem Jahr sichern kann. Der 31-Jährige setzte sich im Fan-Voting gegen Teamkollege Milot Rashica, James Rodriguez und Robert Lewandowski vom FC Bayern München ebenso durch wie gegen Frankfurts Filip Kostic und Leipzigs Marcel Halstenberg. Herzlichen Glückwunsch!

>>> Die Top-5-Duelle zwischen Werder Bremen und Bayern München

Sechs Tore in vier Partien

Kruse schoss in den vier Partien sechs Tore - und steuerte sogar noch drei Vorlagen bei. Der Bremer Torjäger absolvierte kein Spiel ohne Treffer, schnürte zwei Doppelpacks. Erstmals in seiner Karriere netzte er in vier aufeinanderfolgenden Duellen ein. Seine Leistungssteigerung ist schier unglaublich, war Kruse in seinen 23 Saisoneinsätzen zuvor doch insgesamt nur viermal erfolgreich. Unter anderem dank der herausragenden Leistungen des 31-Jährigen und zehn Werder-Punkten im März dürfen die Norddeutschen sich berechtigte Hoffnungen darauf machen, in der nächsten Spielzeit international anzutreten.

"Max macht einen tollen Job - auf und neben dem Spielfeld"

"Max macht einen tollen Job, auf und neben dem Spielfeld. Er schafft die Balance zwischen Lockerheit und totaler Fokussierung des Teams zum Spieltag hin", sagte SVW-Trainer Florian Kohfeldt nach dem 3:1 gegen Mainz am 27. Spieltag mit zwei Kruse-Toren und einer -Vorlage über seinen Kapitän. Der äußerte sich zu gleichem Zeitpunkt gewohnt cool: "Wir wollen mal nicht übertreiben." Die Fans haben sich nun der Meinung des Werder-Trainers angeschlossen.