bundesliga

Serge Gnabry vom FC Bayern München ist der Spieler des Monats November

whatsappmailcopy-link

Serge Gnabry vom FC Bayern München hat die Wahl zum Spieler des Monats November gewonnen. Der Starangreifer setzte sich im Voting der Fans und Experten gegen Christopher Nkunku sowie Dominik Szoboszlai von RB Leipzig, Jeremie Frimpong von Bayer 04 Leverkusen, Christoph Baumgartner von der TSG Hoffenheim und Jonas Hofmann von Borussia Mönchengladbach durch.

Hast du schon die Bundesliga NEXT App?

Die Nummer 7 des FC Bayern München hat im zurückliegenden Monat den Turbo gezündet: Serge Gnabry sorgte mit seinen vier Treffern im November für einen Bundesliga-Bestwert. Nur Leverkusens Moussa Diaby netzte ebenfalls vier Mal ein. Der 27 Jahre alte Bayernstar traf zwischen dem 13. und 15. Spieltag somit genau so oft wie an den ersten zwölf Bundesliga-Spieltagen zusammen! "Er ist ein außergewöhnlicher Fußballer mit außergewöhnlicher Qualität", lobt ihn sein Coach Julian Nagelsmann, der Gnabry bereits bei der TSG Hoffenheim anleitete. "Ich kenne Serge und seine Stellschrauben seit Ewigkeiten. Er denkt sehr viel nach, wenn er ausgewechselt wird", sagt Nagelsmann, der seinen schnellen Rechtsaußen deshalb gegen Bremen und Schalke jeweils auch die vollen 90 Minuten auf dem Feld ließ. Nur gegen die Hertha nahm er ihn am 13. Spieltag runter – in der 75. Minute.

Hol' dir Niclas Füllkrug im Fantasy Manager!

Im November kamen 86 Prozent der Pässe von Gnabry an. Zudem gewann der Nationalakteur 58 Prozent seiner Zweikämpfe – für einen Offensivspieler sind das bemerkenswerte Zahlen. So trug er maßgeblich dazu bei, dass es die Bayern im letzten Monat wieder an die Tabellenspitze geschafft haben.