Köln - Lukas Podolski hat am Donnerstag erstmals nach seinem Teilanriss des Haltebands wieder am Mannschaftstraining des 1. FC Köln teilgenommen.

Nach seiner dreiwöchigen Verletzungspause hofft der Nationalspieler auf einen Kurzeinsatz beim Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen am Samstag.

"Wir wollen kein Risiko eingehen"

"Ich habe zwei Wochen Reha gehabt, habe intensiv trainiert und auch für meinen Fuß viel gemacht. Ich bin froh, dass ich heute wieder mit der Mannschaft trainiert habe und muss nun die Reaktion abwarten. Mal sehen, wie es morgen ist. Vielleicht reicht es für zehn bis fünfzehn Minuten am Samstag, das muss man abwarten. Wir wollen kein Risiko eingehen, weil es schon eine etwas schwerere Verletzung war", sagte Lukas Podolski nach der Trainingseinheit mit der Mannschaft.

FC-Cheftrainer Stale Solbakken: "Lukas hat gut trainiert, die Reaktion auf die Trainingsbelastung ist nun wichtig. Bei diesen Verletzungen ist es schwierig zu sagen, ob es schon für Samstag reicht. Wir können nur hoffen."