Der 1. FC Köln hat den portugiesischen Nationalspieler Maniche verpflichtet.

Der 31-jährige Mittelfeldspieler erhält beim FC einen Zweijahresvertrag.

Champions League Sieger

Maniche spielte in seiner Karriere bereits für mehrere europäische Spitzenclubs, wie z. B. Benfica Lissabon, FC Porto, FC Chelsea oder Inter Mailand.

Er wurde bereits mehrmals Landesmeister und konnte mit dem FC Porto 2003 den UEFA-Cup gewinnen. 2004 gewann er mit dem FC Porto die Champions League und den Weltpokal. Sein letzter Verein war Atletico Madrid.

"Großer Name im europäischen Fußball"

FC-Präsident Wolfgang Overath: "Maniche ist ein großer Name im europäischen Fußball. Wir sind stolz, dass wir ihn an uns binden können. Er will uns hier beim 1. FC Köln unterstützen, weiter voranzukommen. Vor allem im zweiten und besonders schwierigen Jahr nach dem Aufstieg in die Bundesliga, kann er uns mit seiner Klasse und Erfahrung weiterhelfen."

FC-Trainer Zvonimir Soldo im Trainingslager in Velden: "Ich freue mich, dass er da ist. Wir hatten schon einige Zeit vom Verein Kontakt mit ihm. Ich bin davon überzeugt, dass er gut zu uns passt."



Stellen Sie Ihr Dream-Team beim Bundesliga-Manager auf!

Sind Sie ein Experte? Beweisen Sie es beim Tippspiel!