So wurde die Elf des 28. Spieltags von den Usern zusammengestellt (in Klammern die Anzahl, wie häufig derjenige Spieler in dieser Saison schon in die "Elf des Spieltags" gewählt wurde)
So wurde die Elf des 28. Spieltags von den Usern zusammengestellt (in Klammern die Anzahl, wie häufig derjenige Spieler in dieser Saison schon in die "Elf des Spieltags" gewählt wurde)
Bundesliga

Paradesturm und starkes Mittelfeld

Die User von bundesliga.de haben die "Elf des 28. Spieltags" gewählt: In der Gunst der Fans stehen neben einem Stuttgarter Trio auch einige Torschützen des Wochenendes.

Aus dem Gesamtergebnis aller Abstimmungen der bundesliga.de-User wurde die "Elf des Spieltags" zusammengestellt.

Und so sieht sie aus, die Top-Elf des 28. Spieltags:


Tor:

Dennis Eilhoff (Arminia Bielefeld): Eilhoff war Arminias bester Mann gegen Bayern und hielt acht Schüsse auf seinen Kasten.


Abwehr:

Patrick Owomoyela (Borussia Dortmund): Owomoyela schoss sein erstes Bundesliga-Tor seit über fünf Jahren - und das erste für Borussia Dortmund.

Lucio (Bayern München):Der Brasilianer gewann 75 Prozent seiner Zweikämpfe am Ball und gab zwei Torschüsse ab.

Serdar Tasci (VfB Stuttgart): Tasci brachte starke 93 Prozent seiner Pässe zum eigenen Mann.

Christian Pander (Schalke 04): Von seinen zwei Torschüssen zappelte eins im Netz – es war sein erstes Bundesliga-Tor seit August 2007.


Mittelfeld:

Roberto Hilbert (VfB Stuttgart): Per Flanke legte er Stuttgarts 1:0 in Köln auf.

Zvjezdan Misimovic (VfL Wolfsburg): Misimovic bereitete den 2:1-Siegtreffer von Grafite vor - sein 17. Assist der laufenden Saison!

Jermaine Jones (Schalke 04): Jones bestätigte mit dem Tor gegen Cottbus seine glänzende Rückrundenform - sein einziger Torschuss saß!

Franck Ribery (FC Bayern München): Der Franzose legte in Weltklasse-Manier Bayerns Goldenes Tor in Bielefeld auf.


Sturm:

Mario Gomez (VfB Stuttgart): Gomez traf im "Dreierpack" gegen Köln - es war "erst" sein zweiter "Dreierpack" in der Bundesliga-Karriere und der erste auf fremden Plätzen.

Grafite (VfL Wolfsburg): Seine beiden Treffer sicherten den "Wölfen" den Sieg über Leverkusen - und 3 Punkte Vorsprung vor den Verfolgern.


Nutzen jetzt auch Sie die Möglichkeit, Ihre Meinung einfließen zu lassen und stellen Sie am nächsten Spieltag HIER Ihre "Elf des Spieltags" zusammen.