Die User von bundesliga.de haben die "Elf des 28. Spieltags" gewählt: In der Gunst der Fans stehen neben einem Stuttgarter Trio auch einige Torschützen des Wochenendes.

Aus dem Gesamtergebnis aller Abstimmungen der bundesliga.de-User wurde die "Elf des Spieltags" zusammengestellt.

Und so sieht sie aus, die Top-Elf des 28. Spieltags:


Tor:

Dennis Eilhoff (Arminia Bielefeld): Eilhoff war Arminias bester Mann gegen Bayern und hielt acht Schüsse auf seinen Kasten.


Abwehr:

Patrick Owomoyela (Borussia Dortmund): Owomoyela schoss sein erstes Bundesliga-Tor seit über fünf Jahren - und das erste für Borussia Dortmund.

Lucio (Bayern München):Der Brasilianer gewann 75 Prozent seiner Zweikämpfe am Ball und gab zwei Torschüsse ab.

Serdar Tasci (VfB Stuttgart): Tasci brachte starke 93 Prozent seiner Pässe zum eigenen Mann.

Christian Pander (Schalke 04): Von seinen zwei Torschüssen zappelte eins im Netz – es war sein erstes Bundesliga-Tor seit August 2007.


Mittelfeld:

Roberto Hilbert (VfB Stuttgart): Per Flanke legte er Stuttgarts 1:0 in Köln auf.

Zvjezdan Misimovic (VfL Wolfsburg): Misimovic bereitete den 2:1-Siegtreffer von Grafite vor - sein 17. Assist der laufenden Saison!

Jermaine Jones (Schalke 04): Jones bestätigte mit dem Tor gegen Cottbus seine glänzende Rückrundenform - sein einziger Torschuss saß!

Franck Ribery (FC Bayern München): Der Franzose legte in Weltklasse-Manier Bayerns Goldenes Tor in Bielefeld auf.


Sturm:

Mario Gomez (VfB Stuttgart): Gomez traf im "Dreierpack" gegen Köln - es war "erst" sein zweiter "Dreierpack" in der Bundesliga-Karriere und der erste auf fremden Plätzen.

Grafite (VfL Wolfsburg): Seine beiden Treffer sicherten den "Wölfen" den Sieg über Leverkusen - und 3 Punkte Vorsprung vor den Verfolgern.


Nutzen jetzt auch Sie die Möglichkeit, Ihre Meinung einfließen zu lassen und stellen Sie am nächsten Spieltag HIER Ihre "Elf des Spieltags" zusammen.