Schlechte Nachrichten musste Schalkes Chef-Trainer Felix Magath am Mittwochabend (5. August) verkünden. Mit Vicente Sanchez und Christian Pander werden den "Knappen" gleich zwei Spieler für längere Zeit fehlen.

"Beim gestrigen Training hat sich Vicente das Innenband im Knie angerissen", erklärte der Fußballlehrer. Der Uruguayer hatte einen Schlag aufs Knie bekommen. "Mit Prognosen bin ich immer vorsichtig, aber er wird zunächst ausfallen."

Endgültige Diagnose steht noch aus

Ein ähnliches Schicksal ereilte Christian Pander. "Er hat sich ein Band an seinem operierten Knie verletzt und muss ebenfalls wieder pausieren." Eine endgültige Diagnose steht allerdings noch aus. "Das hat niemand erwartet, er selbst auch nicht", so der Chef-Coach.

Nach dem positiven Heilungsverlauf seien alle davon ausgegangen, dass der 25-Jährige allmählich wieder mit dem Ball arbeiten könne. Seinen Platz wird wohl gegen Nürnberg wie schon im DFB-Pokal Benedikt Höewdes einnehmen. "Er hat seine Sache gut gemacht und gezeigt, dass er auf der Position helfen kann", lobte Magath den U-21-Europameister.

Farfan zurück

Ebenfalls nicht im Mannschaftstraining war Danny Latza, der nach seiner Wadenzerrung noch nicht so weit ist. "Es droht auch eine Absage für das Länderspiel", sagte der Chef-Trainer.

Aber es gab nicht nur Verletzte zu beklagen. Nach überstandenem grippalen Infekt kehrte Jefferson Farfan zurück auf den Platz. Zudem hinterließ Christoph Moritz von Schalke 04 II einen guten Eindruck bei den Profis. Der 19-jährige Dürener hatte die gesamte Woche mit den Lizenzspielern trainiert. Magath: "Aller Voraussicht nach wird er auch mit uns nach Nürnberg fahren."




Stellen Sie Ihr Dream-Team beim Bundesliga-Manager auf!

Sind Sie ein Experte? Beweisen Sie es beim Tippspiel!