Fünf in der Bundesliga spielenden Niederländer dürfen sich Hoffnungen auf einen WM-Start machen. Ganz oben auf der Liste stehen die frisch gebackenen Deutschen Meister Mark van Bommel und Arjen Robben.

Aber auch Khalid Boulahrouz (VfB Stuttgart), Joris Mathijsen (Hamburger SV) sowie dessen junger Teamkollege Eljero Elia wurden in den vorläufigen WM-Kader von Bondscoach Bert van Marwijk berufen. Auch der Ex-Hamburger Rafael van der Vaart, der nun bei Real Madrid spielt, wurde nominiert.

Ohne "Van the man"

Für Ruud van Nistelrooy ist der Traum von der WM-Teilnahme in Südafrika hingegen geplatzt. Wie der niederländische Verband am Dienstag bekannt gab, gehört der Stürmer des Hamburger SV nicht zum vorläufigen 30er-Kader von van Marwijk.

"Ich habe ihm gesagt, dass wir ihn intensiv beobachtet haben und wir sein Vorhaben, zur WM fahren zu wollen, sehr respektiert haben", gab van Marwijk in einer Pressemitteilung bekannt: "Ich denke, er ist fit, aber er hatte seit seiner Knieverletzung nicht genug Zeit, um auf sein normales Level zu kommen."

Favorit in der Vorrunde

Van Nistelrooy trat nach der Europameisterschaft 2008 als Nationalspieler zurück, entschied sich aber in dieser Saison, ein Comeback in Angriff zu nehmen. Insgesamt erzielte "Van the Man" für sein Land in 64 Länderspielen 33 Tore.

Bei der Endrunde in Südafrika trifft der Vize-Weltmeister von 1974 und 1978 in der Vorrunde auf Japan, Kamerun und Dänemark.

Das vorläufige Aufgebot in der Übersicht:

Tor: Sander Boschker (Twente Enschede), Maarten Stekelenburg (Ajax Amsterdam), Michel Vorm (FC Utrecht)

Abwehr: Khalid Boulahrouz (VfB Stuttgart), Vurnon Anita (Ajax Amsterdam), Edson Braafheid (Celtic Glasgow), John Heitinga (FC Everton), Joris Mathijsen (Hamburger SV), Andre Ooijer (PSV Eindhoven), Ron Vlaar (Feyenoord Rotterdam), Gregory van der Wiel (Ajax Amsterdam)

Mittelfeld: Mark van Bommel (Bayern München), Giovanni van Bronckhorst (Feyenoord Rotterdam), Otman Bakkal (PSV Eindhoven), Wout Brama (FC Twente), Orlando Engelaar (PSV Eindhoven), Nigel de Jong (Manchester City), David Mendes da Silva (AZ Alkmaar), Stijn Schaars (AZ Alkmaar), Wesley Sneijder (Inter Mailand), Rafael van der Vaart (Real Madrid), Demy de Zeeuw (Ajax Amsterdam)

Angriff: Ryan Babel (FC Liverpool), Ibrahim Afellay (PSV Eindhoven), Klaas Jan Huntelaar (AC Mailand), Arjen Robben (Bayern München), Eljero Elia (Hamburger SV), Dirk Kuyt (FC Liverpool), Jeremain Lens (AZ Alkmaar), Robin van Persie (FC Arsenal)