Ohne Nationaltorwart René Adler wird Bayer 04 Leverkusen in die kommende Bundesliga-Begegnung gehen müssen. Das Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt wird somit zur Bundesliga-Premiere für Ersatzkeeper Fabian Giefer. Positives gab es von Tranquillo Barnetta zu vermelden, der seinen Vertrag vorzeitig verlängert hat.

Gleich zwei Augenspezialisten hat Adler aufgesucht, doch die Antwort war jeweils identisch. Aufgrund seiner Augenentzündung ist das Gesundheitsrisiko zu groß und so kann der Nationaltorwart am Freitag nicht das Tor von Bayer 04 hüten.

Giefer feiert Premiere

Da die etatmäßige Nummer zwei, Benedikt Fernandez, sich nach einem Meniskuseingriff noch im Aufbautraining befindet, wird Giefer in der Partie gegen Eintracht Frankfurt zwischen den Pfosten des aktuellen Tabellenführers stehen und seine Bundesliga-Premiere feiern.

"Eike Immel hat damals mit 17 gegen die Bayern gespielt und es gibt viele weitere Beispiele dieser Art. Ich habe volles Vertrauen zu Fabian. Er hat bisher für seine Chance hart gearbeitet und jetzt muss er sie beim Schopfe packen. Wir werden ihn alle unterstützen und vor allem Rüdiger Vollborn kümmert sich klasse um ihn", hat Bayer 04-Trainer Jupp Heynckes keine Bedenken.

Auf eigene Initiative absolvierte Giefer am Donnerstagnachmittag vor dem Abschlusstraining eine Zusatzeinheit mit Torwarttrainer Rüdiger Vollborn und Team-Manager Hans-Peter Lehnhoff in der BayArena.

Einige Verletzungssorgen

Nach Simon Rolfes, Renato Augusto, Michal Kadlec und Patrick Helmes ist Adler der fünfte Stammspieler, der vorerst bei der "Werkself" ausfällt. Bei den angeschlagenen Abwehrspielern Gonzalo Castro und Sami Hyypiä sieht es dagegen so aus, als dass sie gegen Frankfurt spielen können.

"Wir haben gerade auf Schalke gezeigt, dass wir die Verletzungsmisere auffangen können", sagte Cheftrainer Heynckes und fügte mit Blick auf das Frankfurt-Heimspiel hinzu: "Ich möchte gegen Frankfurt eine Bayer 04-Mannschaft sehen, wie in der ersten Halbzeit bei Schalke 04. Damit meine ich, dass wir mit derselben Leidenschaft, mit demselben Einsatz sowie derselben Motivation auftreten müssen und dann wird das auch wieder ein gutes Spiel."

Barnetta verlängert bis 2012

Unterdessen hat Mittelfeldspieler Tranquillo Barnetta am Donnerstag seinen Vertrag bei Bayer um zwei Jahre verlängert. Der Schweizer bleibt somit bis zum Sommer 2012 bei der "Werkself".

"Ich freue mich, dass Tranquillo verlängert hat. Er ist nicht nur ein guter Typ, sondern man braucht auch solche Spielertypen wie Barnetta oder auch Renato Augusto, die 1:1-Situation hervorrufen können. Tranquillo ist zudem sehr mannschaftsdienlich und es wäre ein Mosaikstein gewesen, der rausgebrochen wäre. Da hat der Verein wieder gut gehandelt", sagte Bayer 04-Trainer Jupp

Barnetta kam im Sommer 2005 von Hannover 96 zur "Werkself" und absolvierte jede Saison mindestens 30 Bundesligapartien für die Rheinländer.