Bremen - Der Dortmunder Mario Götze steht vor dem Bundesliga-Start bei den Mitspielern des Offiziellen Bundesliga Manager (OBM) hoch im Kurs. Die OBM-Redaktion stellt die Top-Einkäufe vor.

Bis zum Start der Bundesliga-Saison sind es nur noch wenige Tage. Beim OBM zeichnet sich aber bereits ab, welche Spieler weit oben in der Gunst der User stehen. Die meisten setzen auf Altbewährtes. So ist der Dortmunder Offensiv-Allrounder Mario Götze der meistgekaufte Spieler. Unter den besten zehn befinden sich zudem ein Bayern-Neuling und ein Torwart.

1. Platz: Mario Götze
So jung, und schon so abgezockt: Götze ist der beste Topscorer unter den Teenagern seit der detaillierten Datenerfassung 2004/05. Seine sechs Saisontore sind einmalig. Doch auch in der Torvorbereitung hat das Dortmunder Juwel seine Stärken. Nur Christian Tiffert (17) gab in der abgelaufenen Saison mehr Assists als der BVB-Teenager, der elf Tore vorbereitete. Von daher ist es nicht verwunderlich, dass eines der größten deutschen Fußball-Talente bei den OBM-User derzeit am heißesten gehandelt wird. Für ca. 3,5 Millionen Euro können Sie Götze in Ihren Kader holen.

2. Platz: Mehmet Ekici
Beim 1. FC Nürnberg war Mehmet Ekici Lenker und Denker. Dies brachte Werder Bremen auf den Plan. An der Weser soll der 21-Jährige für mehr Kreativität im Mittelfeld sorgen. Beim Offiziellen Bundesliga Manager kostet Ekici knapp zwei Millionen.

3. Platz: Rafinha
Der Brasilianer wurde vom FC Bayern für die rechte Abwehrseite verpflichtet. Er soll mehr Stabilität in die Verteidigung bringen und auch offensiv Akzente setzen. Für Rafinha werden beim OBM ca. fünf Millionen fällig.

4. Platz: Phillipp Wollscheid
Der 22-jährige Innenverteidiger des 1. FC Nürnberg hat in der vergangenen Sasion eine sehr gute Entwicklung gemacht und zählt trotz seiner noch jungen Jahre zum unumstrittenen Stammspieler. Bei einem Kaufpreis von unter einer Million schlagen die OBM-User bei Wollscheid gerne zu.

5. Platz: Christian Fuchs
Der Ex-Mainzer soll das Problem auf der Linksverteidiger-Position beheben. Seine Laufbereitschaft und seine gefährlichen Freistöße sind die großen Stärken von Fuchs. Beim OBM hat Fuchs einen Wert von 2,3 Millionen.

6. Platz: Andre Schürrle
Er macht gleich auf den ersten Eindruck einen ungeheuer sympathischen Eindruck. Offen, unkompliziert, bescheiden. Nicht nur die Verantwortlichen von Bayer 04 Leverkusen setzen darauf, dass Andre Schürrle ein echter Gewinn für die Werkself wird, sondern auch die OBM-User trauen dem frischgebackenen Nationalspieler viel zu und sind daher bereit, mehr als 3,5 Millionen zu bezahlen.

7. Platz: Christoph Janker
Den 26-Jährigen sehen anscheinend viele Online-Gamer als kostengünstige Alternative für die Abwehr, denn ca. 140.000 Euro belasten das Budget nicht wirklich - also ein Kauf mit wenig Risiko, zumal Janker und Hertha BSC Berlin durchaus für eine positive Überraschung sorgen könnten.

8. Platz: Marc-André ter Stegen
Der "Fohlen"-Keeper rückte sich in nur sechs Partien ins Rampenlicht. Der 19-Jährige brachte in der entscheidenden Schlussphase der Saison Stabilität in die Gladbacher Defensive. Für etwas mehr als 600.000 Euro ist ter Stegen beim Managerspiel momentan zu haben.

9. Platz: Raffael
Der Brasilianer gilt von den Analagen als bester Spieler der der Berliner, doch leider zeigt er seine Klasse zu selten auf dem Platz. Die OBM-User hoffen in der neuen Saison aber auf eine Leistungsexplosion des Ballkünstlers und geben deshalb mehr als fünf Millionen für Raffael aus.

10. Platz: Shinji Kagawa
Der Japaner war in der abgelaufenen Saison einer der großen Lichtblicke. In 18 Partien erzielte Kagawa acht Treffer. Alelrdings bleibt abzuwarten, ob er nach seinem Mittelfußbruch wieder an die starken Leistungen des letzten Jahres anknüpfen kann. Beim OBM-Manager kostet der Offensiv-Allrounder rund drei Millionen. Ein Preis, den viele User gern bezahlen.


Oliver Mumm

Hier geht's zum Offiziellen Bundesliga Manager!