München - Die Derbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund bieten immer Gesprächsstoff. bundesliga.de nennt die packensten Partien:

1982/83, 23. Spieltag: FC Schalke 04 - Borussia Dortmund 1:2 (1:0)

Diesmal waren die Rollen klar verteilt. Schalke steckte als Vorletzter der Tabelle mitten im Abstiegskampf, der BVB rangierte auf Platz 3 mit Tuchfühlung zum Tabellenführer Hamburger SV. Gerade einmal 40.000 Zuschauer lockte des Derby an diesem März-Nachmittag ins weite Rund des Gelsenkirchener Parkstadions.

Die entdeckten beim BVB zwei "Überläufer". Mit Innenverteidiger Rolf Rüssmann und "Flankengott" Rüdiger Abramczik standen zwei frühere "Knappen" im verhassten Trikot des Erzrivalen auf dem Platz. Das Spiel plätscherte 45 Minuten so dahin, bis Bernhard Dietz Leben in die Bude brachte. Der frühere Kapitän der deutschen Nationalmannschaft brachte S04 kurz nach der Pause unerwartet in Führung.

Dann kam der großen Auftritt von Rüdiger Abramczik. Zu Schalker Zeiten war der drahtige Flügelflitzer für die Flanken auf Torjäger Klaus Fischer zuständig. Nun übernahm er selbst das Kommando. In der 63. Minute egalisierte er die Schalker Führung. Und zehn Minuten vor Schluss markierte er auch noch den Dortmunder Siegtreffer.

Die Saison nahm für Schalke übrigens kein gutes Ende. Am Ende wurde S04 nur 16., musste in die Relegation gegen Bayer Uerdingen und stieg am Ende gar erstmals aus der Bundesliga ab. Zudem verließ Urgestein Uli Bittcher seinen Club und wechselte - ausgerechnet nach Dortmund...

Tobias Gonscherowski


Saison 1976/77, 34. Spieltag ++++ Hier geht's zum Rückblick ++++

Saison 1997/98, 20. Spieltag ++++ Hier geht's zum Rückblick ++++

Saison 2000/01, 6. Spieltag ++++ Hier geht's zum Rückblick ++++

Saison 2008/09, 4. Spieltag ++++ Hier geht's zum Rückblick ++++