Fünf Punkte holte Aserbaidschan in der Qualifikation zur WM in Südafrika
Fünf Punkte holte Aserbaidschan in der Qualifikation zur WM in Südafrika

Nach vorne wird es dünn

München - In der Qualifikation zur Weltmeisterschaft in Südafrika standen sich Deutschland und Aserbaidschan erst 2009 gegenüber. 0:2 verlor der Außenseiter vor heimischer Kulisse in Baku knapp, in Hannover setzte es ein 0:4.

Eine klare Sache, eigentlich. Doch Aserbaidschan hat ansonsten in der Gruppe sehr gut mitgehalten. In den anderen acht Partien kassierte das Team von Berti Vogts nur acht Gegentore. Fünf Punkte standen am Ende auf der Habenseite - gegen Russland gelang zum Abschluss mit einem 1:1 ein dickes Ausrufezeichen.

Dennoch bleiben die Spieler von Aserbaidschan für die deutschen Fußball-Fans weiter ein fast unbeschriebenes Blatt. Nur zwei Akteure verdienen ihr Geld im Ausland, der Rest tummelt sich in der ersten Liga Aserbaidschans. bundesliga.de stellt die Mannschaftsteile vor.


Michael Reis


Aserbaidschans Torwarttrainer Uli Sein im Interview