Köln - Beim Rückrundenauftakt gegen den 1. FC Kaiserslautern musste Petit vom 1. FC Köln zur Halbzeitpause ausgewechselt werden. Der portugiesische Mittelfeldspieler hatte sich in der ersten Halbzeit ohne Einwirkung des Gegners verletzt.

Nach einer Kernspintomographie und einer eingehenden Untersuchung in der Kölner MediaPark Klinik am Montag, 17. Januar, stellte sich die Verletzung als Muskelfaserriss im Adduktorenbereich heraus. Petit wird dem 1. FC Köln damit vorerst nicht zur Verfügung stehen.