Die Qualifikation für die Champions League in der Tasche, machbare Gegner auf dem Loszettel - der VfB Stuttgart geht mit dem Rückenwind einer erfolgreichen Europapokalwoche ins Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg (Sa., ab 15 Uhr im Live-Ticker/Ligaradio).

Coach Markus Babbel bemüht sich, den Fokus wieder auf das Alltagsgeschäft zu lenken. "In der Liga geht es wieder um das Wesentliche", betont der 36-Jährige.

"Das zeichnet eine große Mannschaft aus"

Dass sein Team der Zusatzbelastung unter der Woche Tribut zollen muss, befürchtet Babbel nicht. "Unser Anspruch muss es sein, alle drei Tage zu spielen und jedes Mal die Qualität abzurufen, die wir haben. Das zeichnet eine große Mannschaft aus", sagt der 36-Jährige. Gegen den "Club" will er wieder auf Rotation setzen. "Ich werde die frischesten Spieler bringen." Ob Alexander Hleb darunter ist, steht noch nicht fest. Er fiel gegen Timisoara wegen muskulärer Probleme aus. Der Ex-Nürnberger Cacau wird wohl im Sturm wieder von Anfang an beginnen.

"Wollen etwas mitnehmen"

Für die Gäste aus Nürnberg geht es darum, den missglückten Saisonstart mit nur einem Punkt aus drei Spielen vergessen zu machen. "Wir wollen auf jeden Fall etwas mitnehmen", sagte Trainer Michael Oenning. Verzichten muss er dabei auf Isaac Boakye und Mike Frantz.

Dafür dürfen er und sein Team auf die Unterstützung vieler mitreisender Fans freuen. "Die bringen mehr als 3000 Fans mit", sagt VfB-Sportvorstand Horst Heldt. "Das Spiel hat Derby-Charakter."


FC Schalke 04 - SC Freiburg

Mit 3:10 Toren und einem Punkt nach drei Spielen steht der SC Freiburg auf dem letzten Tabellenplatz. Hamburg, Stuttgart und Leverkusen hieß das undankbare Auftaktprogramm. Beim Auswärtsspiel gegen Schalke wartet nun bereits das nächste Schwergewicht auf den Aufsteiger.

"Es war von vorneherein klar", sagt SC-Coach Robin Dutt, "dass Punkte gegen diese vier Teams nur Bonuspunkte sind." In den ersten drei Spielen, so Dutt, "hätte die Mannschaft aber mehr Punkte verdient gehabt." Sein Ziel auf Schalke: "Zumindest einen Punkt holen." Ob Simon Pouplin nach seiner Schulterverletzung wieder ins SC-Tor zurückkehrt, entscheidet sich kurzfristig. Ebenso der Einsatz von Angreifer Tommy Bechmann, der umgeknickt war.

"Unterschätze den Sportclub keinesfalls"

Schalkes Trainer Felix Magath rechnet mit einem schweren Spiel. "Uns erwartet eine unangenehme Aufgabe", prophezeit der Coach. "Obwohl sie am vergangenen Spieltag deutlich mit 0:5 gegen Leverkusen verloren hat, ist Freiburg eine spielerisch sehr starke Mannschaft.

"Ich unterschätze den Sportclub keinesfalls", so Magath. "Ich hoffe, dass sich auch meine Spieler nicht von dem letzten Freiburger Ergebnis täuschen lassen." Stammtorwart Manuel Neuer, der unter der Woche mit Fieber zuhause lag, wird voraussichtlich spielen können.


Bayer Leverkusen - VfL Bochum

Bayer Leverkusen will den Traumstart im Heimspiel gegen den VfL weiter ausbauen. Mit 5:0 fertigte sein Team am letzten Spieltag den SC Freiburg ab. Allerdings kommt mit Bochum ein Gegner, der ebenfalls mit dem Rückenwind eines Erfolgs antritt. Das Team von Marcel Koller fuhr am vergangenen Sonntag gegen Berlin den ersten Sieg ein (1:0).

Bayer-Coach Jupp Heynckes ist deshalb gewarnt: "Es ist eine Mannschaft, die unangenehm ist und über den Kampf sowie die Leidenschaft zum Erfolg kommt. Für meine Mannschaft wird es wichtig sein, so konzentriert anzufangen, wie gegen Hoffenheim", so der 64-Jährige. Er setzt auf die gleiche Startelf wie in den vergangenen zwei Partien. Arturo Vidal, der in Freiburg gelbbelastet nach einer halben Stunde ausgewechselt wurde, wird also wieder beginnen.

Auch VfL-Trainer Koller kündigte an, auf die gleichen Akteure wie zuletzt zu setzen. Er muss weiterhin auf Kapitän Marcel Maltritz (Muskelfaserriss), Stürmer Vahid Hashemian (Innenbanddehnung) und Mittelfeldakteur Shinji Ono (Sprunggelenksprobleme) verzichten. "Wir müssen so spielen wie bei unserem Sieg gegen Berlin", sagte Koller. "Das war erst der Anfang und nicht schon wieder das Ende."


Hannover 96 - 1899 Hoffenheim

1899 Hoffenheim will seine sieglose Serie beim Gastspiel in Hannover endlich beenden. "Wir sind in der Situation in der wir anfangen sollten Punkte einzufahren", sagt Ralf Rangnick. "Es sollte das ein oder andere Tor fallen." Luis Gustavo und Isaac Vorsah kehrten ins Mannschaftstraining zurück und haben gute Chancen im Kader zu stehen. Lediglich auf Matthias Jaissle und Tobias Weis muss Rangnick verzichten.

Für Hannovers Interimscoach Andreas Bergmann und sein Team geht es ebenfall darum, eine Serie zu beenden. Keines der vergangenen drei Heimspiele konnte 96 gewinnen. "Wir wollen mutig sein und nicht nur reagieren", kündigte der 50-Jährige an. Mit Mike Hanke (Mandelentzündung) und Mikael Forssell (Sprunggelenksverletzung) fehlen ihm zwei Stürmer.


Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund

Trainer Michael Skibbe trifft mit seiner Eintracht auf seinen Ex-Club Borussia Dortmund, für den er elf Jahre gearbeitet hat. Das sei etwas Besonderes, aber: "In den 90 Minuten müssen alle Freundschaften ruhen." Wer für den gesperrten Patrick Ochs aufläuft entscheidet Skibbe kurzfristig.

Gegner Dortmund schätzte er auf charmante Weise ein: "An guten Tagen kann der BVB jeden schlagen. Aber an schlechten Tagen kann man auch gegen jeden verlieren - gegen Real Madrid, den HSV oder aber auch gegen Eintracht Frankfurt."

BVB-Coach Jürgen Klopp will mit seinem Team "daran anknüpfen, was wir gegen Stuttgart gut gemacht haben. Die Abläufe sind noch nicht perfekt, aber ich bin zuversichtlich, dass wir das hinkriegen." Jakub Blaszczykowski, der unter der Woche wegen Adduktorenproblemen kürzer trat, wird wohl auflaufen können.