Es ist die letzte Station auf dem Weg zum Triumph im eigenen Stadion. Doch bevor der HSV in das Finale der Europa League einziehen kann, muss er sich im Halbfinal-Rückspiel gegen den FC Fulham durchsetzen. Den Hanseaten würde nach dem 0:0 im Hinspiel sogar ein Unentschieden reichen.

Für das große Ziel Finale ziehen beim HSV alle an einem Strang. "Wir werden alles geben, die Chancen stehen 50:50", ist sich Dennis Aogo sicher, dass es auch beim Rückspiel gegen Fulham auf Kleinigkeiten ankommen wird. "Diese werden wir versuchen besser zu machen". bundesliga.de hat die wichtigsten Zahlen und Fakten vor dem Spiel.


Personelle Situation

Dennis Aogo ist nach überstandenen Magen-Darm-Problemen am Donnerstagmittag in London eingetroffen und steht dem HSV somit am Abend zur Verfügung. Der Abwehrspieler hatte am Mittwoch auf die Anreise verzichtet, da Interimstrainer Ricardo Moniz einen Virus und somit die Gefahr einer Ansteckung für den Rest des Teams befürchtete.

Ein Einsatz Aogos von Beginn an sollte sich kurzfristig entscheiden. "Dennis geht es besser. Wir werden nach der Ankunft am Mittag sehen, ob er abends auflaufen kann", so Interimstrainer Ricardo Moniz, der mit seinem Team am Vormittag noch eine ganz lockere Einheit absolvierte.

Ruud van Nistelrooy ist nach Problemen am Hüftbeuger wieder fit, auch Guy Demel (Knieverletzung) und Zé Roberto (Wadenzerrung) können gegen Fulham spielen. Neben den Langzeitverletzten Marcell Jansen, Eljero Elia, Tunay Torun und Romeo Castelen fehlen nur Collin Benjamin (Zerrung) und Piotr Trochowski (Gelbsperre).


Form in der Liga

Der Hamburger SV steht in der Bundesliga derzeit auf dem 7. Rang. Der Rückstand auf Rang 6 beträgt mittlerweile schon fünf Punkte. Nachdem es in den letzten beiden Ligaspielen gegen den 1. FSV Mainz 05 und 1899 Hoffenheim Niederlagen gab, wurde Trainer Bruno Labbadia am Montag beurlaubt. Techniktrainer Ricardo Moniz übernahm als Interimstrainer bis zum Saisonende.

Der FC Fulham hat das letzte Spiel der Premier-League beim FC Everton mit 1:2 verloren, schonte aber einige Leistungsträger. Für die Londoner ist die Saison ohnehin geluafen: Als Tabellenzwölfte ist nach oben und unten nichts mehr möglich, beziehungsweise zu befürchten.


Zahlen und Fakten

Der Hamburger SV und der FC Fulham standen sich erst ein Mal im Europapokal gegenüber - im Halbfinal-Hinspiel in Hamburg. Das Spiel endete 0:0, somit würde dem Hamburger SV auch ein Unentschieden zum Weiterkommen reichen.

Hamburg hat im Europapokal bereits 13 Partien gegen Mannschaften aus England bestritten. Die Bilanz: Vier Siege, drei Unentschieden, sechs Niederlagen. Fulham trifft zum zweiten Mal in Folge auf eine deutsche Mannschaft. Im Viertelfinale konnten sie gegen den deutschen Meister VfL Wolfsburg bestehen und gewannen beide Spiele.

Für den HSV ist es der neunte Halbfinalauftritt in einem UEFA-Vereinswettbewerb. Fünf Mal zogen sie ins Endspiel ein. Fulham hat in dieser Saison Vereinsgeschichte geschrieben und steht erstmals im Halbfinale eines europäischen Vereinswettbewerbs.


Das sagen die Protagonisten

Ricardo Moniz (Interimstrainer HSV): "Es ist eine historische Chance. Das muss jedem einzelnen bewusst sein. Wir müssen laufen, als wenn es unser letztes Spiel ist."

Guy Demel: "Natürlich waren die letzten Tage nicht gerade einfach, doch wir wissen, welch einmalige Chance wir haben - und die wollen wir nutzen.Wir wissen, dass uns eine schwere Aufgabe erwartet. Wir kennen aber auch unsere eigenen Stärken und wollen ins Finale."

Bernd Hoffmann (Vorstandsvorsitzender): "Wir haben eine Jahrhundertchance. Es ist das Endspiel um das Endspiel."


Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Fulham: Schwarzer - Konchesky, Hangeland, Smalling, Hughes - Etuhu, Murphy, Davies - Duff, Gera - Zamora (Dempsey). - Trainer: Hodgson

Hamburg: Rost - Demel, Boateng, Mathijsen, Aogo -Jarolim, Ze Roberto - Tesche, Pitroipa - van Nistelrooy, Petric. -
Interimstrainer: Moniz

Schiedsrichter: Züneyt Cakir (Türkei)