Der frühere Champions-League-Sieger AC Mailand hat zum Auftakt in der Gruppenphase des UEFA-Cups seine Stellung als Mitfavorit untermauert.

Die Italiener kamen zu einem ungefährdeten 3:1 (2:0)-Erfolg beim niederländischen Vertreter SC Heerenveen und machten schon mal den ersten Schritt in Richtung K.o.-Phase.

Ronaldinho eingewechselt

Ein Eigentor von Jong-A-Pin (19.) und Gennaro Gattuso (23.) und Filippo Inzaghi (69.) bescherten der Mannschaft von Trainer Carlo Ancelotti den Erfolg.

Der frühere Weltfußballer Ronaldino kam erst in der 72. Minute auf den Platz, als der Erfolg schon feststand. Für die Niederländer traf nur noch Danijel Pranjic (86.) per Elfmeter.

Skibbe mit gelungenem Aufatkt

Auch der frühere Bundesliga-Trainer Michael Skibbe startete mit Galatasaray Istanbul mit einem Sieg. Gegen Olympiakos Piräus siegten die Türken dank eines Treffers von Harry Kewell (25.) mit 1:0 (1:0).

Auch Udinese Calcio verbuchte den ersten Sieg im ersten Spiel. Der aktuelle Meisterschafts-Zweite in der italienischen Serie A bezwang Tottenham Hotspur dank Toren von Antonio di Natale (24., Foulelfmeter) und Pepe (86.) mit 2:0 (1:0). In Moskau spielte ZSKA beim 3:0 (2:0) über Deportivo La Coruna aus Spanien stark auf.

Der 1. Spieltag im Überblick:

Gruppe A
Schalke - Paris Saint-Germain 3:1
Twente Enschede - Racing Santander 1:0

Gruppe B
Galatasaray - Olympiacos 1:0
Hertha BSC - Benfica Lissabon 1:1

Gruppe C
FC Sevilla - VfB Stuttgart 2:0
Partizan Belgrad - Sampdoria Genua 1:2

Gruppe D:
Udinese - Tottenham Hotspur 2:0
Dinamo Zagreb - NEC Nimjegen 3:2

Gruppe E
Heerenveen - AC Mailand 1:3
Sporting Braga - FC Portsmouth 3:0

Gruppe F
MSK Zilina - Hamburger SV 1:2
Aston Villa - Ajax Amsterdam 2:1

Gruppe G
FC Kopenhagen - AC St. Etienne 1:3
Rosenborg Trondheim - Club Brugge 0:0

Gruppe H
ZSKA Moskau - Deportivo La Coruna 3:0
AS Nancy - Feyenoord Rotterdam 3:0