Michael Langer wird weiterhin Teil des Schalker Torhüter-Trios sein - © via www.imago-images.de/imago images/MIS
Michael Langer wird weiterhin Teil des Schalker Torhüter-Trios sein - © via www.imago-images.de/imago images/MIS
bundesliga

Michael Langer verlängert beim FC Schalke 04

whatsappmailcopy-link

Bereits seit 2017 zählt Michael Langer zum Torhüter-Team des FC Schalke 04. Nun geht der Österreicher in seine sechste Spielzeit bei Königsblau: Der Vertrag des Routiniers wurde um weiteres Jahr bis zum Ende der Saison 2022/2023 verlängert.

„Die abgelaufene Spielzeit hat gezeigt, wie wichtig Michael für das Team ist. Am Anfang der Saison stand er zweimal in der Startelf und zeigte dabei richtig gute Leistungen. Danach hat er sich problemlos wieder ins zweite Glied eingeordnet und die Mannschaft in anderer Rolle unterstützt – auch nach seinem Kreuzbandriss. Er ist ein Vorbild für die Jungs, was Einsatzbereitschaft und Professionalität angeht“, lobt Sportdirektor Rouven Schröder.

Und Chef-Trainer Frank Kramer ergänzt: „Michael kennt den Club nach fünf Jahren bestens und wird uns in seiner Rolle dabei unterstützen, die Mannschaft so schnell und so gut wie möglich auf die Bundesliga vorzubereiten. Seine Erfahrung wird in diesem Prozess definitiv hilfreich sein.“

Langer wird neben seiner Rolle als vollumfängliches Mitglied der Lizenzmannschaft auch ein Trainee-Programm absolvieren, das sich über die Bereiche Vertragsmanagement, Scouting und Analyse, Sportmanagement und Torwarttraining zieht. „Michael soll so die Möglichkeit erhalten, eine konkrete Idee für sein Berufsleben nach der aktiven Fußballerlaufbahn zu bekommen“, erklärt Schröder.

„Ich freue mich wahnsinnig darüber, weiterhin ein Teil des Clubs zu sein“, sagt Langer und blickt bereits auf die neue Spielzeit. „Es wird ein sehr herausforderndes Jahr. Der Kampf um den Klassenerhalt wird uns alles abverlangen, und ich will mit meiner Erfahrung und meinem Engagement in jeder Trainingseinheit meinen Beitrag dazu leisten und das Torwart-Team bestmöglich unterstützen und pushen.“

Langer kam 2017 vom schwedischen Club IFK Norrköping als Nummer drei zu Königsblau und überzeugte seitdem nicht nur als wichtiges Mitglied des Torhüter-Teams, sondern vor allem als Charakter in der Kabine.

Quelle: FC Schalke 04