Doha - Neuzugang Matija Nastasic ist direkt ins Trainingslager des FC Schalke 04 angereist. Den Medizincheck absolvierte der Defensivspezialist vor Ort. Als die Formalitäten geklärt und die Verträge unterzeichnet waren, gab Nastasic das erste Interview als Königsblauer.

Frage: Matija Nastasic,wie haben Sie die ersten Tage im Trainingslager erlebt?

Matija Nastasic: Ich bin erst zwei Tage in Doha. Ich habe am Mittwoch zunächst den Medizincheck absolviert und danach zum ersten Mal mit der Mannschaft trainiert. Alles lief gut, das Team hat mich gut aufgenommen. Ich bin froh, hier zu sein.

"Ich kann Schalke sofort weiterhelfen"

Frage: Wie ist der Wechsel von Manchester City zu Schalke zustande gekommen?

Nastasic: Ende des vergangenen Jahres haben wir uns zweimal zu Gesprächen getroffen. Roberto Di Matteo hat mir gesagt, was für Erwartungen er an die Mannschaft hat und dass er mich im Team haben will. Ich hatte zwar einige andere Angebote, aber mir war schnell klar, dass ich zu Schalke wechseln will. Die Bundesliga zählt zu den besten Ligen in Europa und wird immer stärker. Schalke ist ein großer und beliebter Verein. Ich bin davon überzeugt, dass es eine gute Entscheidung war

Frage: Was nehmen sie aus ihrer Zeit in England mit?

Nastasic: Ich habe in England viel Erfahrung gesammelt, die ich jetzt bei Schalke einbringen will. Die vergangenen sechs Monate waren zwar hart, weil ich nicht gespielt habe. Davor hatte ich in Manchester aber eine gute und erfolgreiche Zeit, in der ich viel gelernt habe.

Frage: Wie kam es dazu, dass Sie bei Manchester City zuletzt nicht mehr zum Einsatz kamen?

Nastasic: Das war ganz einfach die Entscheidung des Trainers. Die vergangenen sechs Monate war ich fit und habe ganz normal mit der Mannschaft trainiert. Mit meiner Fitness war alles in Ordnung. Ich hatte keine Probleme und bin deswegen auch bereit, Schalke sofort weiterzuhelfen.

"Mehr Punkte als in der Hinrunde holen"

Frage: Was wissen Sie über Ihren neuen Verein und das Team?

Nastasic: Schalker ist einer der größten Vereine in Deutschland mit unglaublich vielen Fans und einem super Stadion. Darauf freue ich mich sehr. Über die Mannschaft weiß ich bereits sehr viel, weil ich alle großen Ligen verfolge. Nach meinen Gesprächen mit Roberto Di Matteo habe ich mich intensiv mit den Spielen von Schalke auseinandergesetzt.

Frage: Haben Sie mit Roberto Di Matteo schon über das Schalker Spielsystem gesprochen?

Nastasic: Der Trainer hat mir gesagt, auf welcher Position er mich einplant. Wir können mit einer Dreier-, aber auch mit einer Viererkette spielen. Für mich ist das kein Problem. Ich komme mit beiden Systemen zurecht.

Frage:Welche Ziele haben Sie für die Rückrunde?

Nastasic: Ich möchte so viele Spiele wie möglich absolvieren und dem Verein helfen, die Ziele zu erreichen. Ich hoffe, dass wir mehr Punkte holen als in der Hinrunde. Wir wollen uns unbedingt für die Champions League qualifizieren. Ich denke, dass Platz zwei oder drei noch möglich sind.