bundesliga

Marcus Thuram ist der Rookie des Monats September

Ihr habt gewählt: Marcus Thuram von Borussia Mönchengladbach gewinnt im September den Bundesliga Rookie Award. Er setzte sich gegen Djibril Sow (Eintracht Frankfurt) und Jonjoe Kenny (FC Schalke 04) durch.

Nur der Sohn des Weltmeisters Lilian Thuram? Nein, Marcus Thuram schreibt seine eigene Geschichte. Und die ist bei Borussia Mönchengladbach schon nach kürzester Zeit extrem erfolgreich. Nachdem er in den ersten vier Bundesliga-Partien auf einen Treffer warten musste, war der Angreifer im Duell der rheinischen Rivalen gegen Fortuna Düsseldorf gleich doppelt zur Stelle. Mit einem Doppelpack dreht er die Begegnung zugunsten der "Fohlen" und sorgte durch seine beiden Joker-Tore für den ersten Heimsieg der Mönchengladbacher seit Januar. Dennoch blieb der 22-jährige Franzose danach bescheiden: "Ich bin hier nicht der Wichtigste – am wichtigsten ist allein das Team. Es war natürlich ein ganz besonderer Tag für mich, aber wenn wir nicht gewonnen hätten, wären die beiden Tore wertlos gewesen", so Thuram.

Marcus Thuram setzt sich gegen Jonjoe Kenny und Dibril Sow durch - DFL Deutsche Fußball Liga

"Ich bin hier nicht der Wichtigste – am wichtigsten ist allein das Team"

Der starke Auftritt als Einwechselspieler war dann auch der Startschuss für den nächsten Top-Auftritt: Beim Auswärtssieg bei der TSG Hoffenheim bereitete Thuram erst das 1:0 durch Alassane Plea vor und traf danach selbst zum 2:0. Im September rechtfertigte der junge Angreifer die Vorschusslorbeeren, die Borussia bei seiner Verpflichtung verkündete: Schnell, torgefährlich und robust sei er und werde in der Bundesliga seinen Weg gehen. Das hat Thuram nun spätestens mit dem Titel als Rookie des Monats September nachgewiesen – auch dank seiner starken 30 Sprints pro Partie, den 11,6 gelaufenen Kilometern und den 38 Zweikämpfen, die er im Schnitt pro 90 Minuten führt. So ist er auch wichtig fürs Team. Und das ist seiner eigenen Aussage zufolge das Wichtigste!

>>> Alles zum Bundesliga Rookie Award